Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG zu EU/Ost-Partnerschaft

    Rostock (ots) - Der vor allem von Tschechien und Polen vorangetriebene Plan hat ein entscheidendes Manko - er schließt die größte osteuropäische Wirtschaftsmacht aus. Russland bleibt außen vor. Es wurde im Vorfeld nicht mal gefragt, ob es bereit wäre, sich an der Ost-Partnerschaft zu beteiligen. Moskau blieb am Ende nichts anderes übrig, als sich "besorgt" und "irritiert" zu zeigen. Dabei ist die östliche Nachbarschaft nur sinnvoll, wenn sie von Russland nicht als Bedrohung empfunden wird. Schließlich ist eine enge Kooperation mit der bikontinentalen Wirtschaftsmacht für die Sicherung der westlichen Energieversorgung ungemein wichtig.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: