Das könnte Sie auch interessieren:

ÖKO-TEST überprüft für Gratis-Test erstmals 400 Produkte / Unser Testurteil zu allen wichtigen Zahncremes jetzt exklusiv online

Frankfurt am Main (ots) - Fünf Zahnpastatuben verbraucht jeder von uns durchschnittlich im Jahr. Stolze 734 ...

dpa unterstützt internationale Kampagne für die Reform des Urheberrechts: 260 europäische Medienunternehmen und Medienschaffende haben unterzeichnet

Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa unterstützt einen europaweiten Aufruf für die Reform des ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

30.01.2019 – 14:53

Der Kinderkanal ARD/ZDF

Weiteres KiKA-Format für den Grimme-Preis nominiert
"ICH bin ICH" (KiKA/hr/rbb/ZDF) in der Kategorie "Kinder & Jugend" nachnominiert

Weiteres KiKA-Format für den Grimme-Preis nominiert / "ICH bin ICH" (KiKA/hr/rbb/ZDF) in der Kategorie "Kinder & Jugend" nachnominiert
  • Bild-Infos
  • Download

Erfurt (ots)

Erfurt/ Marl, 30. Januar 2019 - Im Wettbewerb um den 55. Grimme-Preis haben die vier Jurys ihre Arbeit aufgenommen und "ICH bin ICH" in der Kategorie "Kinder & Jugend" nachnominiert. So dürfen auch in diesem Jahr mit "Animanimals" (KiKA/SWR) und "ICH bin ICH" (KiKA/hr/rbb/ZDF) zwei KiKA-Formate auf eine Auszeichnung hoffen.

"ICH bin ICH" Die Doku-Reihe lenkt die Neugierde der Vorschulkinder auf die Lebenswelt der in ganz Deutschland lebenden Kinder. Im Mittelpunkt steht das einzelne Kind, das zeigt, was es gerne macht und was es schon kann: Wie zum Beispiel May-Lin, die Nudeln kocht, Piet, der zum ersten Mal alleine einkaufen geht, Mina, die gerne turnt oder Nela, die am liebsten mit ihrem kleinen Bruder spielt. Sie alle sind starke und selbstbewusste Kinder, die Gleichaltrige anregen, sich auch etwas zuzutrauen und aktiv zu werden. "ICH bin ICH" ist eine Gemeinschaftsproduktion von KiKA, hr, rbb und ZDF unter Federführung von KiKA. Verantwortliche Redakteurinnen sind: Silvia Keil (KiKA), Tanja Nadig (hr), Nina Paysen (rbb) und Susanne Kaupp (ZDF)

"Animanimals" Tiere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und ihre ziemlich irrwitzigen Abenteuer zeigt die Serie "Animanimals" (KiKA/SWR). In 26 Episoden werden typische Eigenschaften der Tiere benutzt und zum Ausgangspunkt komischer und verrückter Wendungen gemacht. So geraten dem Zebra die Streifen durcheinander, ein Feuersalamander hält sich für einen Leoparden und eine Fliege dirigiert drei Frösche in einem Orchester. Und das alles ohne Dialog. Die Serie ist eine Produktion von Studio FILM BILDER im Auftrag des SWR. Redaktion: Anne-Kathrin Becker, Stefan Pfäffle (beide KiKA) und Benjamin Manns (SWR).

Die in der Medienbranche viel beachtete Preisverleihung des Grimme-Institutes findet am 5. April im nordrhein-westfälischen Marl statt. Für die Auswahl der Formate sind vor allem Qualität und Anspruch von Bedeutung. Die Preisträger*innen werden am 26. Februar bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekannt gegeben.

Weitere Informationen und Fotos zu "Animanimals" sowie "ICH bin ICH" finden Sie auf kika-presse.de. Darüber hinaus stehen die Folgen auf kika.de, im KiKA-Player und in der KiKANINCHEN-App zum Abruf bereit.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Kinderkanal ARD/ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung