Der Kinderkanal ARD/ZDF

Erfolgreichstes Jahr für den KI.KA
Höchste Marktanteile, höchste Kontaktzahlen, beste Imagewerte

    Erfurt (ots) - Ein ganzes Jahr feierte der KI.KA Geburtstag und wurde dafür von seinen Zuschauern mit Spitzenwerten für das Programm beschenkt: Der Sender darf sich über das erfolgreichste Jahr mit höchsten Marktanteilen, den meisten Sehern in Millionen und den besten Imagewerten freuen. Darüber hinaus konnte der KI.KA mit Realserien am Nachmittag einen großen Erfolg bei älteren Kinder und Jugendlichen verbuchen.

    Bereits heute ist klar, dass der KI.KA in seinem Geburtstagsjahr den höchsten Jahresdurchschnitt erzielen wird. Mit derzeit 16,5 Prozent** bei den Drei- bis 13-Jährigen kann das Vorjahresergebnis voraussichtlich um zwei Prozentpunkte gesteigert werden. Der Dezember weist mit 19,3 Prozent* Marktanteil bei den Zuschauern von drei bis 13 Jahren den höchsten Wert seit 2003 auf (2006: 15,6 Prozent, 2005: 14,7 Prozent, 2004 und 2003: 14,4 Prozent***).

    Bis jetzt erreichte der KI.KA im Jahr 2007 im Durchschnitt täglich rund 2,04 Millionen Kontakte** (Kinder von drei bis 13 Jahren, die mindestens eine Minute lang konsekutiv den KI.KA sahen) und erhöht die Kontaktzahl damit um rund 100.000 (im Vergleich zum Vorjahr 1,89 Millionen***).

    "Ein tolles Jahr für den KI.KA! Der KI.KA ist Lieblingssender der Kinder und konnte seine Imagewerte vor allem auch bei den Vorschülern deutlich ausbauen. Und dass uns auch die Zahlen Recht geben, freut uns zum Abschluss des Jubiläumsjahres besonders ", zieht Frank Beckmann, Programmgeschäftsführer des Kinderkanals von ARD und ZDF, Bilanz.

    In der Zielgruppe der Vorschüler konnte der KI.KA die Marktanteile 2007 kontinuierlich steigern und war bereits im November mit 32,7 Prozent*** und in der ersten Dezemberhälfte mit mehr als 31 Prozent** Marktführer bei den Drei- bis Fünfjährigen.

    Einer der Erfolgsgaranten heißt Beutolomäus, der einzig Geschenkesack des Weihnachtsmannes. Im Dezember sahen um 18:40 Uhr täglich bis zu 66,5 Prozent** der Vorschüler die Abenteuer mit "Beuto". Die KI.KA-Weihnachtsgeschichte ist ein Programmhighlight für die ganze Familie: Mehrmals verfolgten dieses Jahr über 1 Million Zuschauer** ab drei Jahren das Programm. "Unser Sandmännchen" (RBB) im Anschluss an das "KI.KA-Baumhaus" sahen im Dezember täglich durchschnittlich 1,1 Millionen** Zuschauer ab drei Jahren, bei der Zielgruppe der Drei- bis Fünfjährigen erzielte die Vorschulsendung im Gesamtjahr Spitzenwerte über 77 Prozent** Marktanteil.

    In der Vorweihnachtszeit begeisterten außerdem die Märchenfilme am Sonntag. Gleich drei erreichten über 10 Prozent** der Zuschauer ab drei Jahren, allen voran "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (WDR) am 2. Dezember mit 11,6 Prozent**. Im Dezember erreichte das KI.KA-Sonntagsmärchen durchschnittlich 1,34 Millionen Zuschauer** ab drei Jahren.

    Für die Älteren hat der KI.KA mit Erfolg Realserien am Nachmittag programmiert. Die Doppelfolgen von "Schloss Einstein" (MDR), montags bis freitags um 14:15 Uhr, sahen im Dezember durchschnittlich 26,2 Prozent* der Zehn- bis 13-Jährigen. Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren sind ebenfalls begeistert: Durchschnittlich 12,8 Prozent** dieser Altersgruppe schalteten im Dezember am Nachmittag den KI.KA ein. Mit durchschnittlich 10,9 Prozent* Marktanteil seit Beginn dieser Programmierung (26. März 2007) liegt der KI.KA bei den 12- bis 18-Jährigen vor RTL (6,8 Prozent)* und SAT.1 (9,1 Prozent)*.

    "Mit 'Schloss Einstein' hat der KI.KA gegen die Aneinanderreihung von Trickserien einen Trend gesetzt, dem die kommerziellen Sender jetzt folgen. Das öffentlich-rechtliche Kinderfernsehen zwingt unsere Konkurrenten mit unserem Markterfolg zu mehr Vielfalt und damit zu mehr Qualität", so Frank Beckmann.

    Bei den unter 50-Jährigen kam der KI.KA mit einem Marktanteil von 4,2 Prozent* im Dezember bis auf 1,1 Prozentpunkte an RTL II heran (5,3 Prozent)*, im November lag der KI.KA in dieser Zielgruppe ebenfalls nur 1,5 Prozent* hinter RTL II (4,0 Prozent gegenüber 5,5 Prozent)*.

    In der Gunst der Zuschauer kontinuierlich gestiegen ist auch das Abendprogramm in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr. Im Dezember schauten bis jetzt an die 17 Prozent** der Kinder von drei bis 13 Jahren den KI.KA, darunter die Kindernachrichten "logo!" (ZDF) mit Spitzenwerten bis 19,0 Prozent**, und "KI.KA LIVE", das von Montag bis Donnerstag bis zu 210.000 der Drei- bis 13-Jährigen erreichte.

    * Quelle: AGF/GfK-PC#TV, alle Ebenen, Fernsehpanel D+EU, Daten vom 1. bis 19. Dezember, Daten vom 18. und 19. Dezember vorläufig gewichtet ** Quelle: AGF/GfK-PC#TV, alle Ebenen, Fernsehpanel D+EU, Daten vom 1. bis 17. Dezember, Daten vom 16. und 17. Dezember vorläufig gewichtet *** Quelle: AGF/GfK-PC#TV, alle Ebenen, Fernsehpanel D+EU

Pressekontakt:
Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: