PHOENIX

PHOENIX-Thema: Tag der Raumfahrt 2005 - live aus dem Sony Center in Berlin; PROGRAMMHINWEIS Samstag, 17. September 2005, 10 Uhr

    Bonn (ots) - Die Raumfahrt steht im Mittelpunkt des PHOENIX-Thementages am Samstag, 17. September. Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr berichtet der Ereignis- und Dokumentationskanal umfassend und live aus dem Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin. Interviews, Gesprächsrunden und Do-kumentationen bilden den Schwerpunkt der insgesamt achtstündigen Übertragung. Durch den gesamten PHOENIX-Thementag führen die Moderatoren Carl-Ludwig Paeschke und Michael Krons. Sie diskutieren mit verschiedenen Experten u.a. über die Zukunft der deutschen Raumfahrt, den MarsExpress, den neusten Stand der Satellitennavigation sowie die Galileo-Expedition zum Jupiter. Mit der Luft- und Raumfahrtmedizinerin Martina Heer sprechen sie über die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper, dazu zeigt PHOENIX Flüge mit einem umgebauten Airbus A300, bei denen die Schwerelosigkeit simuliert wer-den kann, die so genannten Parabelflüge. Über ihren Traum vom Fliegen reden die Astronauten Hans Schlegel (ESA) und Thomas J. Craemer (NASA) beim ASTRO-Talk. Gezeigt werden am Tag der Raumfahrt u.a. folgende Dokumentationen: Der Film "Die Rückkehr des Space Shuttle" beleuchtet die Aspekte der Columbia-Katastrophe im Februar 2003, bei der technische Mängel und menschliche Fehl-einschätzungen Ursachen für die vermeidbare Katastrophe waren. Die Dokumentation "D 1 - Der deutsche Weg ins All" beobachtet die deutschen Wissenschaftsastronauten Reinhard Furrer und Ernst Messerschmid während ihres Trainingsalltages und der umfangreichen Vorbereitungsphase für die D 1-Weltraummission 1985. Die Dokumentation "Mars Direkt: Das NASA-Projekt 2016" zeigt die vielen ehrgeizigen Pläne verschiedener Nationen für eine bemannte Reise zum Roten Planeten. "Einsteins Erben und das Monster aus dem All" heißt ein Film, der die deutschen Astronomen Reinhard Genzel und Günther Hasinger auf dem faszinierenden Ge-biet der Erforschung von "Schwarzen Löchern" begleitet.

Rückfragen bitte an:
Phoenix
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: