Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

30.01.2003 – 08:52

PHOENIX

2002 erfolgreichstes Jahr für PHOENIX seit Sendestart

    Bonn (ots)

Auf das bisher erfolgreichste Jahr seines Bestehens
blickt PHOENIX zurück: 2002 erzielte der Ereignis- und
Dokumentationskanal einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,6
Prozent. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um
7,1 Prozent. Seit seinem Sendestart im Jahr 1997 verzeichnet PHOENIX
damit einen stetig wachsenden Marktanteil, während etwa n-tv in den
vergangenen drei Jahren Marktanteile abgeben musste.
    
    Ebenfalls kontinuierlich gestiegen ist die Zahl der
PHOENIX-Zuschauer. Im Durchschnitt schalteten im vergangenen Jahr
täglich 3,11 Millionen Menschen PHOENIX ein. Gegenüber 2001 (2,81
Millionen) ist dies eine Zunahme von rund 10,7 Prozent.
    
    Erfolgreichster Monat in 2002 war der Dezember mit
durchschnittlich 0,8 Prozent Marktanteil und durchschnittlich 3,97
Millionen Zuschauern pro Tag. Dies waren gleichzeitig die höchsten
Monatswerte für PHOENIX seit Sendestart. Großen Zuspruch bei den
Zuschauern fanden vor allem die Bundestagsdebatten am 30. Oktober und
am 4. Dezember mit Spitzenwerten von durchschnittlich 6,9
beziehungsweise 5,6 Prozent Marktanteil. Auch der bei PHOENIX
wiederbelebte Internationale Frühschoppen trug mit Werten von bis zu
2,7 Prozent Marktanteil zum positiven Gesamtergebnis bei.
    
    Neben den Plenardebatten und hochwertigen Dokumentationen haben
sich eigenproduzierte Reihen wie Mein Ausland und die Formate Unter
den Linden und Berliner/Bonner PHOENIX Runde zu bekannten und
erfolgreichen Markenzeichen des Senders mit deutlich gewachsenem
Zuschauerzuspruch entwickelt.
    
    Und auch ins Jahr 2003 startete der Ereignis- und
Dokumentationskanal mit einem Sender-Quotenrekord: Den beim Publikum
besonders beliebten
    
    PHOENIX-Geschichtsklassiker 100 Jahre - Der Countdown schalteten
am Neujahrstag insgesamt 6,61 Millionen Menschen ein.
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation,
Ingo Firley, Tel. 0228/9584193,
Fax 0228/9584198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell