PHOENIX

Berliner PHOENIX Runde, Montag, den 22. April 2002
Nach der Wahl - Im Osten was Neues?

    Bonn (ots) - Sachsen-Anhalt hat gewählt, der letzte Test vor der
Bundestagswahl im September.
    
    Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit der höchsten
Arbeitslosigkeit, mit Null Wachstum, mit einem Rekord an
Abwanderungen und Pleiten. Das "Magdeburger Modell", also die
Tolerierung der SPD-Minderheitsregierung durch die PDS, hat nicht
funktioniert. Und auf den bisherigen SPD-Ministerpräsidenten Reinhard
Höppner hat sich der Unmut die Menschen im Land kapriziert. Sie
glauben längst, dass Sachsen-Anhalt entweder tatsächlich das
Schlusslicht in der Republik ist oder sich als Schlusslicht fühlt.
    
    Wie also sieht nach der Wahl die Zukunft in Sachsen-Anhalt aus? Wo
sind die Perspektiven? Wie kann die neue politische Führung das Land
aus seiner Resignation hinausführen?
    
    In der Berliner PHOENIX Runde diskutiert Gaby Dietzen u. a. mit
Helmut Markwort (Focus) und Monika Zimmermann (Mitteldeutsche
Zeitung) und Robert Leicht (Die Zeit).
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-193, Fax: -198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: