PHOENIX

PHOENIX-Erstausstrahlung: Hosni Mubarak - Ägyptens umstrittener Präsident - Mittwoch, 24. November 2010, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - "Mubarak hat den Menschen demokratischen Wandel versprochen. Tatsächlich aber erleben wir die Zerschlagung aller zivilen Freiheiten und Rechte", sagt Ghada Shabander von der Ägyptischen Gesellschaft für Menschenrechte. Viele Ägypter empfinden heute das System Mubarak als große Belastung.

Polizeibrutalität und Folter, Korruption und Vetternwirtschaft, weit verbreitete Armut, ein marodes Bildungs- und Gesundheitssystem und eine alles erdrückende politische Stagnation bedrohen die Stabilität des Landes. Mubarak, der seit fast dreißig Jahren am Nil regiert, gilt als gesundheitlich schwer angeschlagen und plant, seinen Sohn Gamal als Nachfolger zu etablieren. Für diesen Fall sehen politische Beobachter die Möglichkeit schwerer Unruhen in Ägypten voraus.

Dabei hat Mubarak durchaus politische Erfolge vorzuweisen - als Vermittler im Nahost-Friedenprozess oder bei der Öffnung des Landes für den Tourismus. In Amerika gilt er bis heute als Garant, dass die Fundamentalisten am Nil nicht die Macht übernehmen.

ZDF-Korrespondent Dietmar Ossenberg zeichnet das Bild dieses umstrittenen Präsidenten anhand der verschiedenen Stationen seines politischen Lebens. Von der Ermordung des damaligen Präsidenten Sadat über den Kampf gegen den Terrorismus bis heute, wo die Regierungszeit Mubaraks dem Ende zugeht.

Film von Dietmar Ossenberg (ZDF-Studio Kairo), PHOENIX 2010

Wiederholungen: Samstag, 4. Dezember 2010, 18.45 Uhr und Samstag, 11. Dezember 2010, 9.00 Uhr

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: