Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

04.08.2009 – 12:57

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan, Mittwoch, 05.08.2009

    Bonn (ots)

Tages-Tipps:

    14.45 Uhr THEMA. Kanzler Helmut Schmidt und Helmut Kohl

    20.15 Uhr Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas 1/3: Von Kapstadt zum Krüger Park

    08.15 Kalte Krieger rüsten ab Der Kampf gegen neue Atomwaffen Film von Heinz Greuling, WDR/2008

    09.00 Dynastien in NRW Deichmann - Auf leisen Sohlen zum Erfolg Film von Manfred Oldenburg, Isabell Blöhl, WDR/2008

    09.45 Fünf Sterne für die Kö Die kulinarische Reportage Film von Stefan Quante, WDR/2008

    10.30 Schatten der Wüste Salzkarawanen im Niger Film von Bettina Haasen, SWR/2007 Niger in Westafrika ist das Land der Salzkarawanen. Der Film der Tuareg-Expertin Bettina Haasen erzählt die Bewährungsprobe des 13jährigen Nomadenjungen Djibrilla, der zum ersten Mal mit einer Kamelkarawane unterwegs sein wird. Er ist der Jüngste in der Gruppe von acht Männern, die in nur 30 Tagen 1.000 Kilometer zu Fuß zurücklegen müssen. Vor ihnen liegt die Téneré, die größte Trockenwüste der Erde. Ziel ist die Oase Bilma, ein jahrhundertealter Handelsplatz, wo es das begehrte Salz gibt, das die Karawanenhändler gegen Gemüse und Datteln eintauschen werden.

    11.15 Wüstentour zu den Tuareg In der algerischen Sahara Film von Holger Preuße, SWR/2006 Einst waren sie die "stolzen Ritter der Wüste" und als Krieger und Sklavenjäger gefürchtet. Sie waren der Inbegriff eines freien nomadischen Lebens. Heute sind sie die Opfer von Dürrekatastrophen, politischer Diskriminierung und Unterdrückung. Die Tuareg müssen nicht mehr unter extremen klimatischen Bedingungen im "Bahr bela mar", dem "Meer ohne Wasser" überleben. Die meisten sind sesshaft geworden. Im Mittelpunkt des Films stehen die Schicksale verschiedener Tuareg-Familien. Einst Nomaden sind sie nun in Wüstenstädte wie Tamanrasset gezogen und kämpfen Tag für Tag dafür, dass sie ihre Identität, ihre Kultur und ihre Traditionen nicht verlieren.

    12.00 Hauptsache ankommen... Mit dem R4 nach Marakesch Film von Claire Wilich, ZDF/2009 Timm und Sophia sind das erste Mal in Paris. Mit ihrem alten R4 schlagen sie sich durch das Verkehrschaos. In einer Woche werden sie mit ganz anderen Widrigkeiten zu kämpfen haben: mit Sandstürmen und Dünen. Denn Paris ist der Startpunkt für die "4L Trophy", die größte Studentenrallye der Welt, die in Marokko durch die Sahara bis nach Marrakesch führt. - Der Film begleitet Sophia und Timm auf ihrer zehntägigen Abenteuerreise. (VPS 12.01)

    12.30 778 Kilometer Deutschland Auf der B1 von Aachen nach Küstrin Film von Stephanie Gargosch, Melanie Haack, ZDF/2009

    13.00 Recht im Halbstundentakt Film von Olaf Kampmann, WDR/2009 Jeden Morgen die gleiche Prozedur: Ein Kleintransporter beliefert das Dortmunder Sozialgericht mit Kisten voller Briefe, Päckchen und Ordner. In der Poststelle türmen sich die Prozessakten - hauptsächlich Klagen von Arbeitslosengeld-Empfängern. Seit Einführung von "Hartz IV" machen diese Fälle den Großteil der Arbeit an deutschen Sozialgerichten aus. Richter Hagen Brune weiß schon längst nicht mehr, wohin mit den Akten. Jedes Schriftstück muss gelesen, jeder Sachverhalt gründlich geprüft werden.

    13.15 Industriedynastien in NRW Die Oetkers - Das Reich der Pudding- und Backkönige Film von Manfred Oldenburg, WDR/2007

    14.00 Terminus Nord Eine Brasserie in Paris Film von Georg Kellermann, ARD-Studio Paris, PHOENIX/2005 Paris, Gare du Nord, Terminus!  Wer mit dem Zug am Gare du Nord ankommt, der fällt fast in den Speisesaal der Traditionsgaststätte. Viele Gäste sind Stammkunden, selbst wenn sie nicht in Paris wohnen. Manche beginnen ihren Besuch in der französischen Hauptstadt mit einer Mahlzeit im Terminus - und beenden ihn so auch wieder.

    THEMA. Kanzler Helmut Schmidt und Helmut Kohl Gespräche und Hintergründe (VPS 14.45)

    14.45 Helmut Schmidt - Mein Leben Film von Felix Schmidt, ZDF / Arte/2005 (VPS 14.45)

    16.15 Helmut Kohl - Der Patriot Film von Stefan Brauburger, Guido Knopp, ZDF/2002 (VPS 14.45)

    Ende THEMA. Kanzler

    17.00 VOR ORT (VPS 17.00)

    17.30 "ILLNER intensiv - Parteien auf dem Prüfstand" mit Guido Westerwelle (FDP-Parteivorsitzender), Linda Teuteberg (Spitzenkandidatin Junge Liberale Brandenburg), Florian Langenscheidt (Verleger) (VPS 17.00)

    18.00 Arm und alt Wenn die Rente nicht reicht Film von Carsten Rau, Hauke Wendler, NDR/2008 Schon heute leben 400.000 Rentner in Deutschland nur von der Grundsicherung, von der Sozialhilfe für Senioren: 347 Euro im Monat plus Miete und Heizkosten. In 20 Jahren ist jeder Dritte von Altersarmut bedroht, so schätzen Experten.

    18.30 Krieg in den Wolken Luftspione über der DDR Film von Jan N. Lorenzen, John Goetz, Claudia Schön, Hans-Michael Marten, MDR/2007

    19.15 Kalte Krieger rüsten ab Der Kampf gegen neue Atomwaffen Film von Heinz Greuling, WDR/2008

    20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

    20.15 Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas 1/3: Von Kapstadt zum Krüger Park Film von Christian Gramstadt, York Pijahn, NDR/2007 Ein Mal im Jahr durchquert ein viktorianischer Zug, der "Pride of Africa", den afrikanischen Kontinent. Vom Atlantik bis zum Indischen Ozean, von Kapstadt nach Daressalam. Eine Fahrt durch Südafrika, Simbabwe, Sambia und Tansania. Eine Abenteuerreise durch Steppen und Savannen, vorbei an immergrünen Weinlandschaften und schroffen Bergen, klaren Seen und tosenden Wasserfällen, durch Täler und berühmte Nationalparks. Insgesamt gut 6.000 Kilometer. (Teil 2: Vom Krüger Park zu den Viktoria-Fällen, am 06.08.09 um 20.15 Uhr)

    21.00 Die großen Kriminalfälle Der Blaubart von Fehmarn Film von Michael Gramberg, WDR/2004 "An diesen Händen klebt kein Blut, so wahr ich Arwed Imiela heiße", proklamierte der Angeklagte voll Pathos vor dem Lübecker Landgericht. Das klang wie ein Schwur. Doch das Hohe Gericht war davon überzeugt, dass der Mann log und verurteilte ihn am 24. Mai 1973 wegen vierfachen Frauenmordes zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe. Arwed Imiela war 43 Jahre alt. Vorausgegangen war einer der spektakulärsten Mammutprozesse der 70er Jahre.

    21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

    THEMA. Fluchtpunkt Europa

    22.15 Alptraum im Fischerboot Afrikas Flüchtlinge und Europas Fischereipolitik Film von Klaus Martens, Michael Grytz, WDR/2008 Das größte Seegrab Europas liegt zwischen Spanien und Marokko. Schätzungsweise 10.000 Menschen kamen hier in den Jahren 1997 - 2002 bei dem Versuch um, nach Europa zu fliehen. Manche Flüchtlinge glaubten, sie könnten die Meeresenge durchschwimmen. Ein tödlicher Irrtum. Andere dachten, sie könnten in kleinen Ruderboten gegen die enorme Strömung ankämpfen. Viele schafften es mit letzter Kraft nach Spanien, mehr tot als lebendig.

    23.15 Meine Hölle Europa Vom Geschäft mit Afrikas Frauen Film von Lukas Roegler, WDR/2007 Der Film erzählt die Geschichte von Faith, Linda, Betty und Queen - vier nigerianischen Mädchen, deren Traum von einem besseren Leben in Europa zu einem Prostitutionsalbtraum auf den Straßen Italiens wurde. Aus der Sicht der Opfer erzählt, konzentriert sich der investigative Film auf die sehr persönlichen Erfahrungen der jungen Frauen. Für sein Engagement erhielt Lukas Roegler den Shell Personal Development Award.

    Ende THEMA. Fluchtpunkt Europa

    THEMA. Viel Verkehr

    00.45 Airport Frankfurt Hinter den Kulissen des Flughafens 3-teilige Reihe, 1. Teil Film von Bernd Isecke, Erika Kimmel, HR/2007 Es ist ein gigantisches Netzwerk, das den Frankfurter Flughafen am Leben hält. Und das immer unter Zeitdruck. Bis die Crew die Passagiere an Bord begrüßen kann, sind viele kleine und große Handgriffe erforderlich: Ob Ramptower, Vorfeldkontrolle, Gepäckverladung oder Bordküche - alles muss genau aufeinander abgestimmt sein. Der Film hat hinter die Kulissen des Frankfurter Flughafens geschaut.

    01.15 Airport Frankfurt Hinter den Kulissen des Flughafens 3-teilige Reihe, 2. Teil Film von Bernd Isecke, Erika Kimmel, HR/2007 Als kleine blinkende Kennung taucht die Maschine auf dem Bildschirm der Flugsicherung auf. 90 Minuten ist sie dann noch vom Frankfurter Flughafen entfernt. Bis zur Landung bleibt sie unter ständiger Beobachtung der Fluglotsen und reiht sich ein in die lange Schlange der anfliegenden Maschinen.

    01.45 Airport Frankfurt Hinter den Kulissen des Flughafens 3-teilige Reihe, 3. Teil Film von Bernd Isecke, Erika Kimmel, HR/2007 Sie haben den ganzen Flughafen unter Kontrolle - auch in der Nacht: die Mitarbeiter des Ramptowers. Sie bestimmen, wann welches Flugzeug zu welchem Flugsteig rollt, welcher Schlepper und welches "Follow-me"-Auto wann in Aktion tritt. Auch sie sind Teil des gigantischen Netzwerkes, das den Flughafen am Laufen hält.

    02.15 Das Leben ist eine Baustelle Vom Schneckentempo auf deutschen Autobahnen Film von Gudrun Thoma, Sebastian Schütz, SWR/2008 Wann wir fahren, spielt kaum noch eine Rolle. Wohin wir fahren auch nicht. Ob wir unterwegs sind zur Arbeit oder in den Urlaub, ob wir in einem LkW oder einem Porsche sitzen - eins ist sicher: Irgendwann stehen wir im Stau! Alles kriecht dahin, Termine platzen, kostspieliger Sprit wird sinnlos zum Auspuff heraus geblasen. Hauptursache: eine Baustelle! Kein Land der Erde kann sich rühmen, mehr Autobahn-Baustellen zu betreiben als Deutschland. Der Film hat nach den Ursachen und Folgen des bundesweiten Schneckentempos geforscht.

    03.00 Nimm mich mit, Kapitän Per Anhalter auf Deutschlands Wasserstraßen Film von Ursula Höltermann, SWR/2007 Ziel der Reise auf ein Stück Karton schreiben, Daumen raus und hoffen, dass jemand anhält und einen mitnimmt. Das ist schon auf dem Festland spannend genug. Aber per Anhalter durch die deutschen Binnengewässer, das haben noch nicht viele gemacht. Tobias Frisch hat diese außergewöhnliche Art des Reisens ausprobiert. Dabei hat er einiges über das Schifferleben gelernt.

    03.45 Risiko auf Rädern Film von Christian Pietscher, WDR/2008 Auf Autobahnen verursachen Lkw und Reisebusse immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Überladung, defekte Bremsen und abgefahrene Reifen sind oft die Ursache. Und die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, steigt mit wachsendem Verkehrsaufkommen. Der Film hat die Autobahnpolizei Köln bei ihren Verkehrskontrollen begleitet.

    04.00 Giganten aus Stahl Wie in Kassel die stärksten Loks der Welt entstehen Film von Andreas Graf, HR/2006 Bombardier hat im Kasseler Werk noch 600 Mitarbeiter. Was 1848 mit Henschel und Sohn begann, ist Tradition geworden und zählt heute zu den modernsten Lokfabriken der Welt. Von der Dampflok bis zum ICE - in Nordhessen kennt der Lokbau keine Grenzen. Vor 10 Jahren hatten sie noch 60 Tage, um eine Lok zu bauen, heute müssen sie in nur 15 Tagen fertig sein. Steht die Zugmaschine nicht pünktlich beim Kunden, drohen Konventionalstrafen von mehreren Millionen Euro.

    04.30 Rund um die Welt in 66 Stunden Im Cockpit der Cargo-Könige Film von Sven Herold, HR/2003 Frankfurt Airport. Sie starten Richtung Westen, Kurs USA, und kommen 66 Stunden später aus dem fernen Osten zurück. Sie transportieren Luxuslimousinen und Operationsbestecke, Pferde und Fußbälle, Turbinen und exotische Fische. Dreimal die Woche fliegen Frachtflieger der Lufthansa rund um den Globus, mit Zwischenstopps in den USA, auf Hawaii, in Neuseeland, Australien, Malaysia, Pakistan und den Vereinigten Arabischen Emiraten. LH 8400 ist einmalig auf der Welt. Sven Herold hat einen Flug begleitet, 40.000 Kilometer, durch alle Zeit- und Klimazonen, durch Gewitterfronten und Sturmgebiete.

    05.00 Einsatz in Manhattan Film von Winfried Schnurbus, ZDF/2004 Über 12.000 "yellow cabs", gelbe Taxis, sind täglich auf New Yorks Straßen im Einsatz. Fast ausschließlich sitzen Einwanderer als Fahrer hinter dem Steuer, denn das tägliche Fahren in den engen und überfüllten Straßenschluchten Manhattans ist ein Knochenjob. Reich werden dabei die Wenigsten und trotzdem heiß begehrt: die Lizenz zum Taxi fahren.

    05.15 Karten, Kompass und Gezeiten Ein Bundesamt im Dienst der Schifffahrt Film von Manfred Prekel, NDR/2000

    06.00 30 Stunden Härteprüfung Testmarathon für ein Containerschiff Film von Ulrike Gehring, SWR/2006 Erwartungsvoll stehen die Seeleute am Bug: Ein Containerschiff geht auf Jungfernfahrt, begleitet von Testkapitän John Peter Marcus. Ulrike Gehring hat ihn 30 Stunden bei seiner Arbeit beobachtet. John Peter Marcus ist Testkapitän, einer von ganz wenigen in Deutschland. Der Spezialist wird gerufen, wenn eine Werft einen Schiffsneubau an den Auftraggeber übergibt. Das ist immer eine heikle Aktion, bei der es um viel Geld geht. Denn mit dem Abschluss der 30stündigen Testfahrt geht immer auch der letzte Akt eines Millionengeschäftes über die Bühne.

    06.30 Autoexport Ein Schiff voller Gebrauchter Film von Hannes Agena, NDR/2007 Wenn die "Warnei" in den Neustädter Hafen einläuft, weiß Peter Nippel, dass jetzt wieder Händler, Zoll und Polizei viel zu tun bekommen. Der Hafenkapitän warnt dann Autofahrer vor Händlern, die händeringend nach Gebrauchten suchen. Der Osthandel mit Altautos ist ins Stocken geraten, der Nachschub fehlt, und in kurzer Zeit sollen 150 Fahrzeuge verladen sein. Bisher fuhr die "Warnei" noch immer voll beladen zurück Richtung Litauen.

    07.00 Zwischen Stau und Rasern Die Autobahnmeister Film von Rütger Haarhaus, HR/2008 Großeinsatz für Gerhard Schmermund von der Autobahnmeisterei Baunatal: Er muss die A5 sperren, weil eine Brücke neu vermessen wird. Da ist Ärger vorprogrammiert, auch wenn die Arbeiten schon in den verkehrsarmen Abendstunden gemacht werden. Auch im Raum Frankfurt sind die Männer von der Autobahnmeisterei unterwegs: Tag und Nacht. Ob Leitplanken austauschen, Unfallstellen absichern, Straßen flicken oder Grünstreifen mähen - sie schuften oft unter Einsatz ihres Lebens. Manche Autofahrer rasen rücksichtslos an den Arbeitern vorbei.

    Ende THEMA. Viel Verkehr

    07.30 Mit dem Luxuszug durch den Süden Afrikas 1/3: Von Kapstadt zum Krüger Park Film von Christian Gramstadt, York Pijahn, NDR/2007

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell