Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Keine Meldung von ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG mehr verpassen.

05.12.2019 – 10:55

ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

IFH-Studie zeigt: Wunsch nach zuverlässiger Lieferung steigert Akzeptanz der Kunden für Omnichannel-Angebote gerade vor Weihnachten

IFH-Studie zeigt: Wunsch nach zuverlässiger Lieferung steigert Akzeptanz der Kunden für Omnichannel-Angebote gerade vor Weihnachten
  • Bild-Infos
  • Download

2 Vektorgrafiken

Hamburg / Köln (ots)

Das Institut für Handelsforschung (IFH) in Köln hat in Zusammenarbeit mit ECE und OTTO eine Studie zu Akzeptanz der Verknüpfung von Online-und-Offline-Kanälen im Shopping-Bereich durchgeführt. Die Studienergebnisse zeigen, dass viele Kunden insbesondere vor Weihnachten die Sorge haben, ein Produkt nicht mehr rechtzeitig zu erhalten - und daher offen dafür sind, ihre Geschenke über Plattformen wie otto.de oder die Digital Mall der ECE zu bestellen und dann vor Ort in einem Geschäft abzuholen. Aus den Ergebnissen der Studie:

   - 81% der Befragten haben die Sorge, ihre Geschenke nicht mehr 
     rechtzeitig vor Weihnachten zu erhalten - und können sich daher 
     vorstellen eine Omnichannel-Plattform für den Geschenkekauf zu 
     nutzen (d.h. Angebote aus stationären Geschäften auf 
     Online-Plattformen). 
   - 60% würden über Plattformen wie otto.de oder die Digital Mall 
     der ECE einkaufen und dann die Ware direkt in einem 
     Ladengeschäft abholen - gerade bei kurzfristigen Geschenkekäufen
     vor Weihnachten. 
   - Für 78% der Befragten ist bei Omnichannel-Angeboten der Aspekt 
     einer zuverlässigen und pünktlichen Lieferung oder Abholung 
     besonders wichtig. 

Die IFH-Studie mit allen Ergebnissen und weiteren Informationen ist verfügbar unter: https://www.ifhkoeln.de/connected-commerce/

Die ECE und OTTO haben in diesem Jahr ein gemeinsames Projekt zur Vernetzung ihrer Online- und Offline-Geschäfte gestartet. Ziel dieses "Connected-Commerce"-Ansatzes ist es eine kanalübergreifende Verbindung zwischen Stationär- und Onlinehandel zu schaffen und so den stationären Handel durch zusätzliche Reichweite zu stärken und das Angebot der Online-Plattformen um lokale Bezugsquellen zu erweitern. In der ersten Ausbaustufe können Kunden auf otto.de online sehen, ob ein Artikel in einem nahegelegenen Geschäft, etwa in einem ECE Shopping-Center, vorrätig ist. Zukünftig sind auch eine Reservierungsfunktion für stationär verfügbare Artikel sowie die Möglichkeit, lokal verfügbare Produkte online über otto.de zu bezahlen ("Click&Collect"). Zudem ist als weitere Ausbaustufe eine taggleiche Lieferung aus dem Center an eine Wunschadresse im Umkreis angedacht.

Bereits seit längerem bietet die ECE mit ihrer "Digital Mall" ihren Kunden die Möglichkeit, in den Centern verfügbare Produkte vorab zu recherchieren, sich über Größen und Preise zu informieren und die Produkte vor Ort abzuholen. Perspektivisch ist auch eine Auslieferung aus dem Center angedacht. Die "Digital Mall" ist als Online-Produktsuche mit echter lokaler Verfügbarkeitsanzeige eine einzigartige technologische Entwicklung für die Shopping-Center-Branche, mit der die ECE den Ausbau ihrer Center zu digitalen Plattformen sukzessive vorantreibt. Die "Digital Mall" ist aktuell schon in 26 ECE-Centern mit über 300 teilnehmenden Shops und über 1,5 Mio. verfügbaren Artikeln live und wird sukzessive ausgebaut.

Über die ECE

Die ECE realisiert große Immobilienprojekte wie Shopping-Center, Konzernzentralen, Bürohäuser, Industriebauten, Logistikzentren, Hotels und Stadtquartiere und ist mit rund 195 Einkaufszentren im Management (davon rund 40 Shopping-Center in internationalen Märkten sowie mehr als 55 Fachmarktzentren im Management der MEC METRO-ECE Centermanagement) und Aktivitäten in zwölf Ländern einer der größten Betreiber von Shopping-Centern in Europa. Die von der ECE im Auftrag der jeweiligen Eigentümer betriebenen Center haben ein Marktwertvolumen von insgesamt rund 32,3 Mrd. Euro. Jeden Tag besuchen etwa 4,1 Mio. Kunden die Center der ECE, in denen ca. 20.000 Einzelhandelsmieter auf einer Verkaufsfläche von insgesamt rund 7 Mio. m² einen Jahresumsatz von etwa 22,3 Mrd. Euro erwirtschaften. Mit Investitionen in die Digitalisierung, Serviceorientierung und das Gastronomie- und Entertainmentangebot der Center entwickelt die ECE ihr Shopping-Portfolio gemeinsam mit den Investoren stetig weiter. 1965 von Versandhauspionier Professor Werner Otto (1909-2011) gegründet befindet sich die ECE bis heute im Besitz der Familie Otto und wird seit 2000 von Alexander Otto, dem Sohn des Firmengründers, geführt. Als langfristig orientiertes Familienunternehmen steht die ECE für dauerhafte Partnerschaften, nachhaltiges Wirtschaften und mitarbeiterorientiertes Arbeiten sowie vielfältiges gesellschaftliches Engagement. Mehr unter: www.ece.de

Über das IFH Köln

Als Brancheninsider liefert das IFH Köln Information, Research und Consulting zu handelsrelevanten Fragestellungen im digitalen Zeitalter. Das IFH Köln ist erster Ansprechpartner für unabhängige, fundierte Daten, Analysen und Strategien, die Unternehmen erfolgreich und zukunftsfähig machen. Durch die Betrachtung von Märkten, Kunden und dem Wettbewerb, bietet das IFH Köln einen 360°-Blick für die Strategieableitung bei handelsrelevanten Themen. In maßgeschneiderten Projekten werden Kunden bei strategischen Fragen rund um Digital-Strategien, bei der Entwicklung neuer Märkte und Zielgruppen oder bei Fragen der Kanalexzellenz unterstützt. Mit der Digital-Brand ECC Köln ist das IFH Köln seit 1999 im E-Commerce aktiv und bearbeitet Zukunftsthemen im Handel.

Pressekontakt:

Für Rückfragen zur Studie:

IFH Köln
Lara Kersken
Unternehmenskommunikation
+49 (0) 221 943607-827
presse@ifhkoeln.de


Bei Fragen zur ECE:

ECE Projektmanagement
Lukas Nemela
Pressesprecher
Telefon: +49 (40) 60606-6898
presse@ece.de
www.ece.de

Original-Content von: ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG, übermittelt durch news aktuell