Alle Storys
Folgen
Keine Story von Campact e.V. mehr verpassen.

Campact e.V.

Kommentar EuGH-Entscheid: Anfang vom Ende der Paralleljustiz

Der Anfang vom Ende der Paralleljustiz: Campact begrüßt Entscheidung des EuGH zu Schiedsgerichten

Verden/Luxemburg, 6. März 2018. Die heutige Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg, dass Investitionsschutz-Verträge nicht mit dem Recht in der Europäischen Union vereinbar sind, kommentiert Maritta Strasser von Campact:

"Das höchste EU-Gericht bestätigt die Hunderttausenden, die mit uns gegen die Handelsabkommen auf die Straße gegangen sind. Wir haben es immer gesagt: Investitionsschutz-Verträge und die dazugehörigen Schiedsgerichte sind eine Paralleljustiz für Konzerne. Das hat das Gericht in Luxemburg jetzt bestätigt. Die Konzernklage-Rechte sind unvereinbar mit europäischem Recht. Unserer Meinung nach sind sie auch unvereinbar mit Rechtsstaat und Demokratie.

Das heißt, nach diesem Urteil widersprechen 196 Handelsverträge (so genannte Intra-EU-BITs) dem EU-Recht. Verträge zwischen EU-Staaten, die Investitionsschutz-Klauseln enthalten, darf es nicht mehr geben. Das ist der Anfang vom Ende der Paralleljustiz."

Svenja Koch, Pressestelle Campact e.V., koch@campact.de, Artilleriestraße 6,
27283 Verden, Tel.: 04231 957 590 (auch mobil)
Weitere Storys: Campact e.V.
Weitere Storys: Campact e.V.
  • 28.02.2018 – 11:43

    Neonikotinoide: Bienenkiller endlich verbieten

    Bienenkiller endlich verbieten Klöckner und Co. müssen "Neonics" komplett vom Markt nehmen Verden/Brüssel, 28. Februar 2018. Heute hat die EFSA, die Europäische Lebensmittelagentur, ein Gutachten zu Neonikotinoiden ("Neonics") vorgelegt, das die Gefährlichkeit für Bienen bestätigt. Für die Bürgerbewegung Campact ist klar, dass es keine Alternative zu einem Totalverbot dieser Insektizide gibt. Die ...

  • 06.02.2018 – 10:59

    Nach Lager-Brand: Welle der Solidarität mit Campact

    Nach Brandanschlag auf Campact: Welle der Solidarität Verden, 6. Februar 2018. Die Bürgerbewegung Campact erlebt eine Welle der Solidarität, nachdem in der Nacht zum 9. Januar ein Großfeuer in Folge von Brandstiftung die Aktionsmaterialien von Campact vollständig zerstört hat. Der Bitte, die Organisation als Antwort auf den Brandanschlag durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen, sind innerhalb einer Woche ...