BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Die digitale Heizung: BDH veröffentlicht neue Infoblätter

Köln (ots) - Die Digitalisierung erfasst mittlerweile fast alle Lebensbereiche. Auch die Heizung hat längst den Sprung ins digitale Zeitalter vollzogen. Über Tablets oder Smartphones kann der Nutzer beispielsweise per App die Temperatur für jeden Raum aus der Ferne regulieren. Auch kann er den Energieeintrag seiner solarthermischen Anlage in Echtzeit auf dem Smartphone visualisieren und so jederzeit den solaren Gewinn seiner Anlage überprüfen. Diese neuen Anwendungen stellen nicht nur einen Komfortgewinn dar, sie ermöglichen auch zusätzliche Energieeinsparpotenziale. Das wiederum trägt zusätzlich zum Klima- und Ressourcenschutz bei. "Durch Digitalisierung werden moderne Heizsysteme noch effizienter. Deshalb treibt die deutsche Heizungsindustrie ohne "Wenn und Aber" die Digitalisierung voran", betont Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des BDH.

Um diese Entwicklung zu flankieren hat der BDH unter anderem zwei neue Infoblätter veröffentlicht. Diese richten sich in erster Linie an das Fachhandwerk und informieren über Vorteile, Funktionalitäten und Begrifflichkeiten rund um die digitale Heizung.

Die neuen Infoblätter 64 und 65 stehen hier zum kostenlosen Download bereit: http://www.bdh-koeln.de/fachleute/publikationen/infoblaetter.html

BDH: Verband für Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Die im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH) organisierten Unternehmen produzieren Heizsysteme wie Holz-, Öl- oder Gasheizkessel, Wärmepumpen, Solaranlagen, Lüftungstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, Klimaanlagen, Heizkörper und Flächenheizung/-kühlung, Brenner, Speicher, Heizungspumpen, Lagerbehälter, Abgasanlagen und weitere Zubehörkomponenten. Die Mitgliedsunternehmen des BDH erwirtschafteten im Jahr 2015 weltweit einen Umsatz von ca. 13,6 Mrd. Euro und beschäftigten rund 69.200 Mitarbeiter. Auf den internationalen Märkten nehmen die BDH-Mitgliedsunternehmen eine Spitzenposition ein und sind technologisch führend.

Pressekontakt:

Frederic Leers, BDH
Tel.: +49 2203 93593-20
FAx: +49 2203 93593-22
frederic.leers@bdh-koeln.de

Original-Content von: BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Das könnte Sie auch interessieren: