3sat

3sat
"Marias letzte Reise" gewinnt den zehnten 3sat-Zuschauerpreis / "Ein Beispiel für den Qualitaetsanspruch des oeffentlich-rechtlichen Fernsehens"

    Mainz (ots) - Den 3sat-Zuschauerpreis 2005 erhält der Film "Marias letzte Reise" vom Bayerischen Rundfunk (BR). Der Siegerfilm verfolgt die letzten Tage der todkranken Maria Stadler. Obwohl schwer krebskrank, verlässt die 71-Jährige die Klinik, um zu Hause auf ihrem Hof zu sterben. Die Familie und sie selbst sind gezwungen, sich mit der Krankheit und dem kommenden Tod auseinander zu setzen. Regisseur des Preisträger-Films, der von TV 60 Film/Bernd Burgemeister produziert wurde, ist Rainer Kaufmann, das Buch stammt von Ariela Bogenberger. Neben der Hauptdarstellerin Monika Bleibtreu spielen unter anderen Nina Kunzendorf, Günther Maria Halmer und Michael Fitz.

    "Der Film ist ein herausragendes Beispiel für den Qualitätsanspruch des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Einfühlsam zeigt er, wie wichtig Sterbegleitung und die Auseinandersetzung mit dem Tod ist – wie viel Trauer damit verbunden ist, wie viel Angst, aber auch, welche Chancen sich bieten", würdigt Bernhard Nellessen den Gewinner des diesjährigen Zuschauerpreises. Der SWR Fernsehdirektor und ARD Koordinator 3sat wird den 3sat-Zuschauerpreis am 26. November 2005 im Rahmen der Preisverleihung des 41. Fernsehfilm-Festivals Baden-Baden überreichen.

    Der 3sat-Zuschauerpeis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Eine Woche lang zeigte 3sat parallel zum Fernsehfilm-Festival Baden-Baden elf Fernsehfilme privater und öffentlich-rechtlicher Fernsehsender. Die Zuschauer konnten per Telefon und im Internet ihren Favoriten wählen.

    Neben dem 3sat-Zuschauerpreis werden auf dem Fernsehfilm-Festival Baden-Baden weitere Preise vergeben: Der Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste geht an den Film "Die Nachrichten" (ZDF), Regie: Matti Gschonnek, Buch: Alexander Osang. Für die Regie der Filme "In Sachen Kaminski" (ARD/SWR/ARTE) und "Der Stich des Skorpion" (ARD/WDR/ARTE) erhält Stephan Wagner eine lobende Erwähnung, und die Darsteller Hinnerk Schönemann und Nadja Uhl werden mit Sonderpreisen der Jury für ihre herausragenden darstellerischen Leistungen ausgezeichnet. Der Autor und Regisseur Heinrich Breloer wird den Hans-Abich Preis der Akademie erhalten. Des Weiteren werden der Preis der Studenten der Filmhochschule Ludwigsburg und der MFG-Star verliehen.

    Ausschnitte der Preisverleihung zeigt 3sat am 27. November 2005, 18.30 Uhr, in "Best of – Fernsehfilm-Festival Baden-Baden". Außerdem wird die Verleihung ab 19.00 Uhr unter www.3sat.de/zuschauerpreis.de live im Internet übertragen.

    Redaktionshinweis: Fotos zu dieser Sendung erhalten Sie beim ZDF-Bilderdienst unter der Hotline-Nummer 06131 – 706100, per E-Mail unter bilderdienst@zdf.de sowie unter folgendem Link: http://bilderdienst.zdf.de.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Andrea Hische (06131 – 706417 oder 0173 65 64 35 0) Mainz, 26. November 2005

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: