3sat

3sat
Das letzte Geheimnis der Frauenkirche
Dokumentation von Stefan Kelch
Donnerstag, 3. November 2005, 18.00 Uhr, 3sat
Erstausstrahlung

    Mainz (ots) - Es war lange ein Geheimnis, das die Dresdner Frauenkirche für sich behalten hat: Wie sah der Innenraum der Kuppel aus, wie war sie ursprünglich ausgemalt?

    Der Maler Christoph Wetzel und der Restaurator Peter Taubert übernahmen die wohl ungewöhnlichste Aufgabe ihres Lebens: Sie sollten herausfinden, wie Giovanni Battista Grone, der die Kuppel der Dresdner Frauenkirche 1734 gestaltete, gemalt haben könnte. Denn Christoph Wetzel sollte die Kuppel möglichst originalgetreu ausmalen. Monatelang suchten Wetzel und Taubert nach Zeugnissen und Originalgemälden von Grone, denn über Jahrhunderte hinweg war die Frauenkirche immer wieder restauriert und dabei die Bilder in der Kuppel übermalt worden. Ihre Suche führte die beiden schließlich vom Jagdschloss Moritzburg bei Dresden über Wien nach Venedig, in die Heimatstadt des Malers. Nun wird die Frauenkirche über 60 Jahre nach ihrer Zerstörung am 30. Oktober feierlich wiedereröffnet. Und ihr letztes Geheimnis wird dann gelüftet sein.

    Seit Jahren hat Stefan Kelch den Wiederaufbau der Frauenkirche begleitet. Sein Porträt enthüllt nicht nur das Rätsel um die Innenausmalung, sondern zeigt zugleich zwei eigenwillige Charaktere und ihre hingebungsvolle Arbeit an dem berühmten Friedenssymbol.

    Redaktionshinweis: Fotos erhalten Sie bei der ZDF-Bildbereitstellung unter http://bilderdienst.zdf.de.

    Eine Vorab-Pressekopie der Sendung auf VHS oder DVD erhalten Sie unter der E-Mail-Adresse bernhard.p@3sat.de.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Peter Bernhard (06131 – 706261) Mainz, 27. Oktober 2005

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: