Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von 3sat

08.07.2004 – 11:16

3sat

3sat
Kultur-TUEV 2010 - 3sat-„Kulturzeit“ testet Bewerberstaedte
Von Montag, 12. Juli, bis Freitag, 13. August, jeweils ab 19.20 Uhr

    Mainz (ots)

Am 12. Juli 2004 startet die 3sat-„Kulturzeit“ ihre Sendereihe „Kultur-TÜV 2010“. Darin unterzieht das 3sat-Kulturmagazin die zehn deutschen Bewerberstädte um den Titel als Europäische Kulturhauptstadt 2010 einer journalistischen Bewertung. Für die jeweiligen Städte steht viel auf dem Spiel: Schon die Vorbereitung auf 2010 ist sehr kostspielig. Finanzielle Unterstützung aus Brüssel gibt es kaum, aber die Gewinnerstadt kann auf einen hohen und lang anhaltenden Imagegewinn und Werbeeffekt zählen. Aus den zehn Städten trifft der Bundesrat im Sommer 2005 die Endauswahl für die Meldung an die europäische Jury in Brüssel.

    Der „Kultur-TÜV 2010“ beginnt am Montag, 12. Juli, mit einer filmischen Einführung und einem Gespräch mit Robert Palmer (Intendant der Europäischen Kulturstädte Glasgow 1990 und Brüssel 2000) zu Idee und Geschichte der Europäischen Kulturhauptstadt. Ab 14. Juli unterzieht 3sat die zehn Bewerberstädte jeweils mittwochs und freitags in etwa 8-minütigen Porträts dem „Kultur-TÜV 2010“: Den Anfang macht Lübeck, es folgen Görlitz (Freitag, 16. Juli), Potsdam (Mittwoch, 21. Juli), Karlsruhe (Freitag, 23. Juli), Bremen (Mittwoch, 28. Juli), Kassel (Freitag, 30. Juli), Essen und das Ruhrgebiet (Mittwoch 4. August), Braunschweig und Region (Freitag, 6. August), Halle (Mittwoch 11. August) und Regensburg (Freitag 13. August).

    „Kulturzeit“ prüft das kulturelle Profil der einzelnen Städte, fragt nach der Motivation für ihre Bewerbung und deren Relevanz für ein Europa des Jahres 2010. Das Kulturmagazin folgt nicht den Bewertungskriterien der offiziellen Auswahlkommission. Prüfkriterien sind, wie viel und welche Mittel die Städte für Kultur auszugeben bereit sind, welche Sparten gefördert werden und welche Rolle Sponsoring spielt. Wie sieht die Resonanz auf Kulturereignisse aus, welchen Stellenwert hatte Kultur bisher in den jeweiligen Städten, wie sind Bürger und Kulturschaffende in die Planung und Umsetzung der Kulturhauptstadtbewerbung für 2010 eingebunden? Der „Kultur-TÜV 2010“ spricht mit Kulturmachern vor Ort, beleuchtet die Strategien, die die Städte bei ihren Bewerbungen verfolgen und setzt ihre Zukunftsvisionen in Perspektive zum bereits bestehenden Kulturangebot. Außerdem stellt „Kulturzeit“ die Frage der Nachhaltigkeit: Wie werden geplante Projekte auch nach 2010 im kulturellen Angebot der jeweiligen Städte Bestand haben? Am Ende steht der „Kultur-TÜV 2010“-Stempel: Das Urteil darüber, ob die Bewerberstadt als Europäische Kulturhauptstadt geeignet ist oder nicht.

    Bereits im vergangenen Jahr hatte „Kulturzeit“ das kulturelle Angebot von zehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Vielfalt und Qualität geprüft und große Resonanz bei Presse und Zuschauern gefunden.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Frank Herda (06131 - 706418) Mainz, 7. Juli 2004

ots-Originaltext: 3sat

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6348

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell