Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von 3sat
Keine Meldung von 3sat mehr verpassen.

03.07.2003 – 13:30

3sat

nano extra: Mit 1.400 Tonnen Gefahrgut auf dem Rhein Samstag, 16. August 2003, 18.30 Uhr Erstausstrahlung

    Mainz (ots)

nano extra: Mit 1.400 Tonnen Gefahrgut auf dem Rhein

Samstag, 16. August 2003, 18.30 Uhr

Erstausstrahlung

    850 Kilometer den Rhein hinauf - "nano"-Reporter Axel Wagner fährt auf dem Gefahrgutfrachter "Eiltank 18" von Rotterdam nach Basel. Geladen hat das Transportschiff 1.400 Tonnen Methanol - eine explosive Fracht. Die Reporta-ge "nano extra: Mit 1.400 Tonnen Gefahrgut auf dem Rhein" ist eine Rheinrei-se der besonderen Art, denn noch nie durfte bisher ein Kamerateam die Arbei-ten an Bord eines Gefahrgutfrachters filmen. Doch das Abenteuer läuft nicht ohne Hindernisse ab. Bei Rheinkilometer 431 trifft "Eiltank 18" auf die Flug-überwachung der Wasserschutzpolizei Baden-Württemberg ...

    Der Rhein ist die bedeutendste Schifffahrtsstraße Europas. Tausende Schiffe bringen jährlich chemische Rohstoffe von Rotterdam über diese Wasserstraße in das europäische Hinterland. Doch der Rhein ist nicht nur Wasserstraße. Für das größte Chemieunternehmen der Welt, die BASF mit Hauptsitz in Lud-wigshafen, ist er Lieferant von Kühl- und Prozesswasser. Mit riesigen Pipeli-nes wird hier der "alte Vater", wie der Rhein auch liebevoll genannt wird, zur Ader gelassen. "nano extra" ist während seiner Rheintour im "Jahr der Che- mie" auch auf den Spuren der traditionsreichen Chemiestandorte am Rhein.

    "Mit 1.400 Tonnen Gefahrgut auf dem Rhein" ist nach "Inventur im Regen-wald" im Juni das zweite "extra" aus der Redaktion des werktäglichen 3sat-Wissenschaftsmagazins "nano". In seinen "Extra"- Ausgaben berichtet "nano" in Reportage- beziehungsweise Dokumentationsform zusätzlich zum Magazin vertiefend über Themen und Ereignisse der Wissenschaft. "nano" ist Medien-partner des "Jahres der Chemie".

    Redaktionshinweis: Ein "nano extra"-Logo erhalten Sie beim ZDF- Bilderdienst unter der Hotline-Nummer 06131 - 706100. Fotos folgen.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Peter Bernhard (06131 - 706261) Mainz, 3. Juli 2003

ots-Originaltext: 3sat

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6348

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell