3sat

Typisch Mann, typisch Frau, typisch was? 3sat-Dokumentation über "Die Abschaffung der Geschlechter"

Die männliche Cheerleader-Gruppe "Fearleaders" bei einem Auftritt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/ORF/Constanze Grießler"
Die männliche Cheerleader-Gruppe "Fearleaders" bei einem Auftritt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ZDF/ORF/Constanze Grießler"

Mainz (ots) -

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.15 Uhr, 3sat 
Erstausstrahlung 

Typisch männlich, typisch weiblich: Gibt es das überhaupt? Die Dokumentation "Die Abschaffung der Geschlechter" von Franziska Mayr-Keber und Constanze Grießler am Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.15 Uhr, hinterfragt die Kategorien Männlichkeit und Weiblichkeit.

Sexismus-Debatte, Ehe für alle, drittes Geschlecht: Die Gesellschaft bricht gerade mit Jahrhunderte alten Traditionen. Im deutschen Personenstandrecht, so entschied das deutsche Bundesverfassungsgericht, muss es künftig neben "weiblich" und "männlich" eine "dritte Option" im Behördenregister geben.

Zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Ausgabe des "Playboy" zierte eine Transsexuelle den Titel, es gibt Männer-Cheerleader-Gruppen und Frauen, die Kampfpilotinnen sind. Was heutzutage als "normal" gilt, wird neu verhandelt.

Auf der anderen Seite ist die Einteilung der Welt in rosa und hellblau sichtbar wie nie: Für Mädchen gibt es rosa Autos, für Jungs blaue. Gendermarketing verstärke alte Rollenbilder, erklärt Stevie Schmiedel, Gründerin der "PinkstinksGermany", einer Initiative, die gegen sexistische Werbung und Rollenbilder kämpft. Schmiedel hat sich einen "Positiv-Preis" für Firmen überlegt, die nicht mit stereotypen Bildern arbeiten. Vielen geht der "Genderwirrwarr" zu weit: In der Dokumentation liefert sich Kolumnist Harald Martenstein mit Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der Bildenden Künste Wien, einen verbalen Schlagabtausch zu Themen wie "Binnen-I", Quotenfrauen und typisch männliches beziehungsweise weibliches Verhalten.

Der Video-Stream der Doku: https://ly.zdf.de/RNQ/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 - 70-16478; 
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de  

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/geschlechter

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: