Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

05.07.2002 – 14:32

3sat

3sat: Kulturzeit: "New York Diary"
Neue Reihe ab Freitag, 5. Juli 2002, 19.20 Uhr, in "Kulturzeit"

    Mainz (ots)

New York ist in den nächsten drei Monaten Schauplatz einer neuen "Kulturzeit"-Reihe: Alle 14 Tage berichtet das "New York Diary" aus der Metropole und stellt Eindrücke von der Stadt, den Menschen und unterschiedlichen Ereignissen essayistisch vor.

    Zu Beginn der Reihe am Freitag, 5. Juli, steht ein Besuch im Salon der berühmten Künstlerin Louise Bourgeois. Immer sonntags lädt sie junge Künstler zu sich ein, die ihre Arbeit zur Diskussion stellen. Dabei wird das eine oder andere künstlerische Bemühen in Grund und Boden kritisiert - aber es gibt auch Entdeckungen, und ein Erfolg in Louise Bourgeoises Salon kann schon mal ein Ausstellungsangebot nach sich ziehen. "Kulturzeit" verbrachte einen Sonntag in diesem außergewöhnlichen Salon, sprach mit Louise Bourgeois über Kunst und erzählt vom Gelingen und Scheitern des Traumes, ein Künstler zu sein.

    Die zweite Folge des "New York Diary" beschäftigt sich in vierzehn Tagen mit Jonathan Safran Foer. Der 25-jährige Princeton-Absolvent gilt laut "New York Times Review of Books" als der neue Philip Roth. In der New Yorker Literaturszene wird er herumgereicht, bewundert und bestaunt. Ihm selbst ist der Trubel um seine Person zu groß; er mag Manhattan gar nicht so, lebt viel lieber in Queens, in Jackson Heights. In seinem gefeierten Roman "Everything is illuminated" geht es um Sprache und die Schwierigkeiten der Verständigung. "Kulturzeit" hat Safran Foer in Queens besucht.


ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh (06131 - 706478)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von 3sat
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung