3sat

"Bildungsdebakel: Was macht Schüler wieder schlau?"
Ruge. NeunzehnZehn
Der 3sat-Live-Talk mit Nina Ruge und Gästen

    Mainz (ots) -
    
    Sonntag, 30. Juni 2002, 19.10 Uhr
    
    Neu: Gäste
    
    Die innerdeutsche PISA-Studie verdeutlicht ein drastisches
Bildungsgefälle zwischen den einzelnen Bundesländern. Bayern vorne,
Bremen hinten - so einfach ist es aber nicht! Statt eines
Nord-Süd-Gefälles bringt die Studie grundsätzliche Schwächen des
deutschen Bildungssystems an den Tag. Sind also einheitliche
Standards das Mittel gegen das deutsche Bildungsdebakel? Doch wer
sollte sie erarbeiten und überwachen? Hier erweist sich die föderale
Struktur des deutschen Schulsystems als entscheidendes Hindernis.
Änderungsvorschläge reichen von der Reifeprüfung nach nur zwölf
Schuljahren bis zum Zentralabitur. "Risikoschüler" - also Schüler mit
ausgeprägter Lernschwäche - sollen gezielter gefördert,
Ausländerkinder besser integriert werden. Doch wie lässt sich
verhindern, dass alle gut gemeinten Vorschläge nur im Wahlkampf
verheizt werden? Es ist höchste Zeit, das deutsche Bildungssystem zu
reformieren. Wie, diskutiert Nina Ruge mit ihren Gästen:
    
    Karin Wolff, CDU, hessische Kultusministerin und Vizepräsidentin
    der Kultusministerkonferen
    
    Ute Erdsiek-Rave, SPD, Kultusministerin von Schleswig-Holstein
    
    Sebastian Schlüsselburg, ehemaliger Bundesschülersprecher
    
    Renate Hendricks, Bundeselternbeirat
    
    Professor Walter Strobl, Gesellschaft für Schulmanagement, Wien
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh (06131 - 706478)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: