Greenpeace e.V.

Terminhinweis
Neue Runde: Streit um Müllermilch und Gentechnik im Futter
Mündliche Verhandlung am Oberlandesgericht Köln

am Donnerstag, 30. September 2004, 12.30 Uhr 1. Etage, Raum 144 Reichenspergerplatz 1 50670 Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Rechtsstreit zwischen Greenpeace und der Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG um genmanipuliertes Kuh-Futter geht am Donnerstag in eine neue Runde. Die Richter des Oberlandesgerichts müssen darüber entscheiden, ob die einstweilige Verfügung von Müller gegen Greenpeace ganz oder teilweise aufgehoben wird. Nach der Entscheidung des Landgerichts Köln vom 23. Juni 2004 darf Greenpeace zentrale Begriffe und Slogans wie "Gen-Milch" und "Gen-Skandal bei Müllermilch" nicht mehr verwenden. Greenpeace war in Berufung gegangen.

    Die Verhandlung ist öffentlich. Für Fragen steht vor Ort der Greenpeace-Gentechnikexperte Dr. Christoph Then zur Verfügung, Tel. 0171-8780832.

Mit besten Grüßen

Simone Miller Greenpeace Pressesprecherin Tel. 0171-870 66 47 oder 040-30618 343

ots-Originaltext: Greenpeace e.V.
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6343

Internet: www.greenpeace.de

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: