Greenpeace e.V.

Einladung zur Pressekonferenz: Wie sieht die künftige globale Energieversorgung aus?
Kann der Klimaschutz auch vor wirtschaftlicher Rezession bewahren?

Berlin (ots) -

            Montag, 27. Oktober  2008, 10.00 Uhr 
               Haus der Bundespressekonferenz 
              Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin 

Sehr geehrte Damen und Herren,

gigantische Geldmengen sind in den vergangenen Wochen während der globalen Finanzkrise regelrecht verdampft. Darüber trat ein sehr viel drängenderes Problem für kurze Zeit in den Hintergrund: Der Klimawandel bedroht nicht nur den Finanzsektor sondern die gesamte Menschheit. Wir wollen Ihnen zeigen welche positiven Auswirkungen ein konsequentes Setzen auf den Klimaschutz auch für die Wirtschaft haben kann. Der Report enthält eine detaillierte Analyse der Global Potentiale für Energieeffizienz, der Verkehrssektors, sowie ein Analyse der globalen und regionalen Kostenentwicklung in Strombereich bis 2030.

Im Auftrag von Greenpeace und dem Europäischen Dachverband der Erneuerbaren Energien Industrie (EREC) haben Wissenschaftler des Deutschen Zentrums Luft- und Raumfahrt (DLR) und des niederländischen Energieinstitutes Ecofys, untersucht, welche Energieversorgungsalternativen in den Industrieländer und den aufstrebenden Entwicklungsländern China und Indien möglich sind, und wann der weitere Ausbau der Kohlekraftwerken in diesen Ländern gestoppt werden kann. Ein neues politisches Förderinstrument für Erneuerbare Energien in Entwicklungsländern wird vorgestellt.

Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

   - Sven Teske, Energieexperte 	
     Greenpeace International, Amsterdam 
   - Oliver Schäfer, Policy Director, 	
     Europäischer Dachverband für die Erneuerbare Energien Industrie
     (EREC), Brüssel. 
   - Dr.Wolfram Krewitt, Leiter der Abteilung Systemanalyse und
     Technikbewertung, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
     (DLR), Stuttgart 

Pressekontakt:

Für Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden,
Tel. 0171 8781 184

Mit freundlichen Grüßen
Otrun Sadik
Pressesprecherin

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: