R+V Infocenter

Brandgefahr: Verdreckte Dunstabzugshauben fangen schnell Feuer
R+V-Infocenter: Fettfilter regelmäßig reinigen oder austauschen

Wiesbaden (ots) - Ein saftiges Steak, gebratener Fisch oder Gemüse aus dem Wok: Gut, wenn eine Dunstabzugshaube Qualm und Gerüche wegsaugt. Doch Hobbyköche sollten die Fettfilter unbedingt regelmäßig reinigen oder austauschen - nicht nur aus hygienischen Gründen. "Fettgetränkte Filter können sich in Sekundenschnelle entzünden, etwa durch einen Brand in der Pfanne darunter", warnt Brandoberinspektor Torge Brüning, Sicherheitsexperte beim Infocenter der R+V Versicherung.

Rund 10.000 Mal pro Jahr brennt es in Deutschlands Küchen - und gerade Fettbrände verursachen oft hohe Schäden und schwere Verletzungen. Verdreckte Dunstabzugshauben stellen dabei eine große Gefahr da. "Die Fettschicht im Filter fängt schnell Feuer. Der Luftzug versorgt den Brand zudem mit Sauerstoff. Dadurch kann sich das Feuer schnell ausdehnen", erklärt R+V-Experte Brüning. Er rät, den Filter regelmäßig zu reinigen - wie oft genau hängt davon ab, wie viel und wie fettreich jemand kocht. "Auch ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft weiter. Manche Hersteller empfehlen, den Filter alle zwei Wochen in die Spülmaschine zu stecken." Wer ein älteres Modell mit Einweg-Filtermatten hat, muss diese immer wieder austauschen.

Wichtig: Einen Fettbrand auf keinen Fall mit Wasser löschen. Torge Brüning: "Es kommt zu einer Explosion, weil das Wasser sofort verdampft und die brennenden Fetttröpfchen in einer Stichflamme nach oben reißt. Wer daneben steht, kann schwerste Verbrennungen davontragen. Zudem breitet sich der Brand schnell aus." Deshalb sollten Betroffene einen Fettbrand ersticken, zum Beispiel mit einem Topfdeckel.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:

   - Eine Dunstabzugshaube sollte mindestens 70 cm über einem 
     Elektroherd und sogar 90 cm über einem Gasherd hängen.
   - Die Haube nie ohne Fettfilter laufen lassen. Denn dadurch lagert
     sich das Fett im gesamten System ab, ein möglicher Brand breitet
     sich noch schneller aus.
   - Nicht unter der Haube frittieren oder flambieren. 

Mehr unter http://ao-url.de/566e4b

Pressekontakt:

http://www.infocenter.ruv.de
R+V-Infocenter
06172/9022-131
a.kassubek@arts-others.de

Original-Content von: R+V Infocenter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: R+V Infocenter

Das könnte Sie auch interessieren: