Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Ein gefährliches Abenteuer
Kommentar zum FC Augsburg

Regensburg (ots) - Es ist eine wunderbare Geschichte: Der kleine FC Augsburg mischt die Bundesliga auf und qualifiziert sich für den Europapokal. Nun stehen die großen Spiele direkt bevor. Hoffentlich gibt es am Ende aber kein böses Erwachen. Der Tanz auf mehreren Hochzeiten hat schon etliche Vereine in die Knie gezwungen und an den Rand des Abstiegs gebracht. Angst vor der Überlastung bringt den FC allerdings auch nicht weiter. Am Ende hilft nur eins: In der Europa League Spaß haben und aus diesen Erlebnissen Kraft für den Liga-Alltag ziehen. Der SC Freiburg wurde vor zwei Jahren Fünfter in der Liga. In der darauffolgenden Saison hatte er Festtage im Europapokal, spielte in der Meisterschaft aber lange gegen den Abstieg. Und erst vergangene Saison kam das große Borussia Dortmund lange nicht aus der Verlegenheit heraus, unter der Woche in der Champions League alles geben zu müssen und am Wochenende dann in der Bundesliga eine Klatsche nach der anderen zu erleben. Das sind mahnende Beispiel. Die Augsburger werden deswegen ganz genau wissen, welche Gefahr - nicht zuletzt nach dem mauen Saisonstart - in dem Abenteuer Europapokal liegt. Coach Markus Weinzierl hat mit seinem Team aber schon etliche schwierige Aufgaben gelöst - hoffentlich schafft er es dieses Mal wieder.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: