Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Martin Anton zu dm

Regensburg (ots) - dm ist anders. Darauf legt der vom Anthroposophen Götz Werner gegründete Konzern wert. Das scheint auch die sympathische Zahnpasta-Aktion wieder auszudrücken. Doch ist unklar, worum es dem Unternehmen dabei wirklich geht. Denn eigentlich kann es dm egal sein, welche Preise Colgate, Henkel oder Unilever von den Kunden für ihre Zahncreme verlangen. Geht es also tatsächlich um den Schutz der Verbraucher, die häufig nicht merken, wenn Unternehmen die Preise trickreich erhöhen? Oder hat dm einen anderen, versteckten Konflikt mit einem seiner wichtigsten Lieferanten und will auf diese Weise öffentlich Druck aufbauen? Jedenfalls zeigen die Reaktionen, dass dm sich über Jahre einen sehr gutes Image erarbeitet hat. Denn wenn Lidl oder Aldi mit ihrer Marktmacht niedrige Preise bei den Herstellern durchsetzen, gilt das als böse. Wenn dm eine Zahnpasta aus dem Sortiment nimmt, weil sie zu teuer ist, jubeln Verbraucherschützer.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: