Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Bernhard Fleischmann zum Einbruch der Apple-Aktie

Regensburg (ots) - Es ist mächtig Bewegung in die Welt der Internet-Riesen gelangt. Die Börsen spielen Jojo mit den Schwergewichten: Während Google um 20 Prozent hochgejubelt wird, muss Apple 7 Prozent minus einstecken, trotz Vermögensvermehrung in Dagobert-Duck-Manier. Das Zahlen-Desaster bei Microsoft wiederum versandet nahezu in Gleichgültigkeit. Es ist das alte Spiel mit den Erwartungen: Apple sollte zumindest Wunder vollbringen, Microsoft dagegen konnte gar nicht mehr enttäuschen. Dort verabschiedet man sich fast komplett aus der Welt der Hardware - die Aufholjagd wurde für aussichtslos erklärt. Bei Apple ist nahezu alles bestens - wäre da nicht die lächerliche Geheimniskrämerei um die Watch. Vermutlich wird sie nicht ganz so blendend verkauft wie gedacht. Der zwanghafte Anspruch der Makellosigkeit hat Tim Cook in einen rhetorischen Eiertanz getrieben. Dafür ist er bestraft worden. Denn Unsicherheiten mag die Börse gar nicht.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: