Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Daniela Weingärtner zu TTIP/Brüssel

Regensburg (ots) - Wer behauptet, vom Abschluss des Freihandelsabkommens TTIP blieben europäische Standards unberührt, der lügt sich und seinen Wählern in die Tasche. Man kann wie Konservative und Liberale der Meinung sein, die Vorteile bei Wachstum und Arbeitsplätzen überwögen die Nachteile zum Beispiel beim Verbraucherschutz. Oder man kann mit Grünen und Linken die Überzeugung teilen, es füge den Europäern schweren Schaden zu und nutze nur Konzernen. Die Sozialdemokraten stehen irgendwo dazwischen. Sie wollen von den Vorteilen offener Märkte profitieren, ohne den Preis für die Nachteile zahlen zu müssen. Die Abgeordneten sollten sich nun rasch darüber klar werden, ob sie TTIP vollständig ablehnen oder ob sie bereit sind, ein paar Kröten zu schlucken. Wie auch immer sie sich entscheiden - sie sollten es rasch tun, damit ihre Stimme im transatlantischen Entscheidungsprozess überhaupt gehört wird.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: