Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mittelbayerische Zeitung

01.05.2011 – 19:01

Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Mittelbayerische Zeitung" zur Verhaftung mutmaßlicher El-Kaida-Mitglieder

Regensburg (ots)

Aus dem Fahndungserfolg vom Freitag sind mehrere Rückschlüsse möglich: Erstens, dass die Bedrohung Deutschlands real ist. Zweitens, dass die Ermittler sehr gute Arbeit leisten. Drittens, dass wir offenbar das Handwerkszeug besitzen, um Terroristen zu verfolgen und dingfest zu machen. Es ist zur Routine geworden, dass in der Folge solcher Ereignisse schärfere Gesetz gefordert werden. Aber brauchen wir sie wirklich? Es ist ebenso zur Routine geworden, dass über diese Frage gestritten wird. Das ist gut so. Vielleicht ist es diesem Diskurs zu verdanken, dass Deutschland ein wachsames Land ist, das seine Bürger in Sicherheitsfragen aber nicht über alle Maßen gängelt. Das Problem im aktuellen Fall ist, dass es sich nicht um "gewöhnlichen" Terror handelt, sondern um solchen mit offenbar islamistischem Hintergrund. Daraus lässt sich allerlei populistisches Kapital schlagen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir über die Gefahr, die vom Islam ausgeht, streiten werden. Der Generalverdacht gegen Muslime aber ist falsch. Denn dann hätten die Terroristen ihr eigentliches Ziel erreicht und ihren Sprengsatz in unseren Köpfen platziert.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell