PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Duisburg-Essen mehr verpassen.

19.08.2020 – 10:11

Universität Duisburg-Essen

Fundgrube Südkorea - Neu an der UDE: Hannes Mosler

Fundgrube Südkorea - Neu an der UDE: Hannes Mosler
  • Bild-Infos
  • Download

Neu an der UDE: Hannes Mosler

Fundgrube Südkorea

Technologiefirmen haben Südkorea wirtschaftlich großgemacht. Heute ist es die elftgrößte Volkswirtschaft der Welt. Aber wie sieht es politisch in dem westlich orientierten Land aus? Dr. Hannes B. Mosler, neuer Professor für Politik und Gesellschaft Koreas, beschäftigt sich an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) u.a. mit dessen Verfassung. Zudem erforscht er, ob und wie der Populismus in Ostasien während der Corona-Zeit Anhänger gewinnt.

"Wenn man mehr über den Zusammenhang von wirtschaftlicher Entwicklung und Demokratisierung herausfinden möchte, ist Südkorea eine wahre Fundgrube für die Politikwissenschaft. Und die Dynamik der Parteienpolitik und bei Wahlen ist geradezu überwältigend", sagt Dr. Hannes Mosler.

Aktuell untersucht der 44-jährige Professor, wie sich die Verfassung und ihre Gerichtsbarkeit auf der koreanischen Halbinsel entwickeln. Beide seien u.a. stark von den deutschen Vorbildern beeinflusst. Warum aber wurde die Verfassung in den letzten 30 Jahren trotz vieler Gelegenheiten nicht einmal reformiert? "Das ist eine spannende Frage. Aber auch, wie das Verfassungsgericht als eine Art letztinstanzliche Klagemauer gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Prozesse beeinflusst", so Mosler. Neben dem Populismus-Phänomen forscht er zu politischer Erinnerung und politischer Bildung in Südkorea.

Hannes B. Mosler studierte bis 2003 Kulturwissenschaft und Koreastudien an der Humboldt-Universität zu Berlin. Für seine Promotion (2011) ging er nach Südkorea an die Seoul National University. Bereits 2009 kam er zurück nach Berlin, wo er an der Freien Universität bis 2013 zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war und danach zum Junior-Professor ernannt wurde. 2019 wurde er dort zum ordentlichen Professor berufen. Seine Forschung wurde mit mehreren Stipendien/Fellowships gefördert.

Hinweis für die Redaktion:

Ein Foto von Prof. Hannes B. Mosler, Ph.D. (Fotonachweis: UDE/Frank Preuß) stellen wir Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.uni-due.de/imperia/md/images/pool-ps/downloads/mosler_hannes_prof_2020a.jpg

Weitere Informationen:

Prof. Hannes B. Mosler, Ph.D., Institut für Ostasienwissenschaften, Tel. 0203/37 9-2249, hannes.mosler@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Ressort Presse/Redaktion
Stabsstelle des Rektorats
Universität Duisburg-Essen
http://www.uni-due.de/de/presse