Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Duisburg-Essen

15.01.2020 – 13:11

Universität Duisburg-Essen

Termine vom 20. bis 26. Januar - Was ist an der Uni los?

Was ist an der Uni los?

Termine vom 20. bis 26. Januar

Montag, 20. Januar, 14 bis 16 Uhr

Wie die Beziehung der Europäischen Union zu Zentralasien aussieht, analysiert Julian Plottka im Verein für Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

Montag, 20. Januar, 18 bis 21 Uhr

Sprachen lernen und Freundschaften schließen: Möglich ist das im internationalen Sprachcafé der UDE. Jeder kann kommen, nicht nur Studierende. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr präsentiert sich mit einer Chinesisch-Sprachinsel. Campus Essen, R12-Gebäude, Café Rosso, Gladbecker Straße.

Dienstag, 21. Januar, 13 Uhr

Von der Gartenstadt zur Smart City: Wie die Entwicklung von Städten weltweit aussieht, berichtet Prof. Dr. Jens Martin Gurr. Im Uni-Colleg zeigt er, wie verbreitet die Konzepte sind. Campus Duisburg, Nano-Energie-Technik-Zentrum (NETZ), Raum 2.42, Carl-Benz-Straße 199.

Dienstag, 21. Januar, 16:15 bis 17:45 Uhr

Wenn Kinder argumentieren, bleiben manche ihrer Standpunkte ungewiss oder hypothetisch. Wie sie sie vertreten, zeigt Prof. Dr. Vivien Heller (Wuppertal) im Linguistischen Kolloquium. Essen, Weststadttürme, WST A.02.04, Berliner Platz 6-8.

Mittwoch, 22. Januar, 13:15 bis 14 Uhr

Wie (historische) Bilder gelesen werden, untersucht Prof. Dr. Markus Bernhardt. Er spricht in der Kleinen Form über die geschichtsdidaktische Diskussion von Schemata für die Bildanalyse. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 22. Januar, 14:15 bis 16 Uhr

Bei Verkehrsplanungen werden nicht messbare Aspekte wie Lebensphase, Wohnortwahl oder Lifestyle oft vergessen. Prof. Dr. Petra Stein präsentiert dazu eine repräsentative Umfrage, die sie in der Schweiz durchgeführt hat. Campus Duisburg, LF 156, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 22. Januar, 18 bis 20 Uhr

Der Film Hotel Ruanda erzählt vom Völkermord an den Tutsi und Hutu 1994. Gezeigt wird er in der Reihe Krieg und Frieden durch die Linse. Veranstalter ist der UDE-Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik in Kooperation mit dem Institut für Entwicklung und Frieden. Campus Duisburg, LX 1203, Lotharstraße 63.

Donnerstag, 23. Januar, 16:15 bis 17:45 Uhr

Sind wissenschaftliches Denken und Argumentieren rein fachspezifische Kompetenzen oder zwei allgemeine Fähigkeiten? Prof. Dr. Frank Fischer (München) fragt das im Kolloquium Interdisziplinäre Bildungsforschung. Campus Essen, S06 S00 A40, Universitätsstraße 2.

Freitag, 24. Januar, 15 Uhr

Blut ist ein ganz besonderer Saft. Genaueres erfährt man von Privatdozent Dr. Theodor Baars. Er referiert im Zuge seiner Habilitation. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Verwaltung, Hufelandstraße 55.

Freitag, 24. Januar, 15 Uhr

Was in der Anästhesiologie die Präzisionsmedizin kennzeichnet, erklärt die Privatdozentin Dr. Stefanie Klenke. Sie spricht anlässlich ihrer Habilitation. Universitätsklinikum Essen, Operatives Zentrum II, Hörsaal, Hufelandstraße 55.

Sonntag, 26. Januar, 16 Uhr

Beethovens Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel Egmont, Orchesterlieder von Gustav Mahler und Richard Strauss sowie Dvoraks Sinfonie Nr. 8 spielt das Universitätsorchester Duisburg-Essen beim Festkonzert. Theater Duisburg, Neckarstraße 1.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Ressort Presse/Redaktion
Stabsstelle des Rektorats
Universität Duisburg-Essen
http://www.uni-due.de/de/presse