Das könnte Sie auch interessieren:

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Duisburg-Essen

10.05.2019 – 12:30

Universität Duisburg-Essen

Wissenschaftsforum Mobilität mit Ausstellung: Mobilität diskutieren und ausprobieren

Wissenschaftsforum Mobilität mit Ausstellung für Duisburger Bürger Mobilität diskutieren und ausprobieren Schon mal E-Scooter gefahren? Einen Elektro-Jaguar bestaunt oder gesehen, wie eine Drohne die Pakete bringt? Möglich wird das am 23. Mai von 9 bis 18 Uhr beim 1. Forum Mobilität der Universität Duisburg-Essen (UDE) in der Duisburger Innenstadt.

Am König-Heinrich-Platz zeigen über 15 Aussteller von 10 bis 20 Uhr Mobilität zum Anfassen für jeden, der Interesse hat. Auf einer 100 Meter-Teststrecke können die Besucher kostenlos E-Roller, E-Scooter, E-Bikes selber ausprobieren oder sich die ausgestellten Elektrofahrzeuge, darunter den neuen Jaguar i-Pace, ansehen. Ein Profi an der Drohne demonstriert außerdem, wie Pakete in der Zukunft zu uns nach Hause geliefert werden.

Parallel diskutieren rund 300 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik beim 11. Wissenschaftsforum Mobilität über neue Dimensionen der Mobilitätswelt. Nach einem Grußwort von NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart berichten mehr als 80 Referenten, darunter ein Zukunftsforscher und der Chief Strategy Officer von Siemens auf Einladung von Prof. Dr. Heike Proff, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre & Internationales Automobilmanagement, im Duisburger CityPalais über die Zukunft der Mobilität.

Diskutiert wird unter anderem, wie sich Automobilhersteller künftig aufstellen und welche digitalen Dienstleistungen und IT-Infrastrukturen gebraucht werden. Weitere Themen reichen von vernetzten Fahrzeugen und alternativen Antrieben über elektrische Ladeeinrichtungen bis hin zu Flugtaxis und Hyperloops. In einem Ausstellungsbereich präsentieren Unternehmen, Institutionen und Forschungseinrichtungen neue Mobilitätslösungen. Anmeldungen für die letzten freien Plätze sind noch online möglich.

Weitere Informationen:

Stefan Sommer, Lehrstuhl für ABWL und Internationales Automobil-Management, Tel. 0203 379-3415, stefan.sommer@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-1488, cathrin.becker@uni-due.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Duisburg-Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version