Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Medien.Bayern GmbH

24.09.2013 – 07:30

Medien.Bayern GmbH

Roger Crotti (Disney): Beim Content-Marketing keine Märchen erzählen! Außerdem auf den Medientagen München: Tina Beuchler (OWM) und Nina Ruge

München (ots)

MEDIENTAGE MÜNCHEN, 16.-18.10.2013:

Auf dem diesjährigen Online-Gipfel dreht sich alles um die Frage, was die mobile Revolution für unseren Medienkonsum, für Gesellschaft und Wirtschaft bedeutet. Auf die Frage, warum z.B. die Werbung immer noch einen Schritt hinter der Entwicklung zurück bleibt, sagt OWM-Vorstandsvorsitzende Tina Beuchler recht deutlich: "Die mobile Internetnutzung steigt rasant an, doch die Werbung treibenden Unternehmen halten sich zurück. Das hat verschiedene Ursachen: zum einen liegt es daran, dass nicht wirklich klar ist, welche Werbeplätze attraktiv sind. Aber auch daran, dass User auf ihrem Handy bei Werbung äußerst sensibel reagieren. Und nicht zuletzt existieren wegen der verschiedenen Modelle und Betriebssysteme zahlreiche technische Hürden. Erst wenn für Tablets und Smartphones Reichweiten und ROI nachvollziehbar und transparent nachgewiesen werden können, wird dem mobilen Web bei der Werbung der Durchbruch gelingen."

Beim Panel "Frauen in Führungspositionen" wird auch in diesem Jahr auf den MEDIENTAGEN die Frage nach der heftig umstrittenen Frauenquote gestellt. Einerseits will niemand als Quotenfrau gelten, andererseits ist das Missverhältnis der Geschlechter in Führungspositionen in Deutschland nach wie vor frappierend. Die Meinungen sind dennoch gespalten, so sagt beispielsweise Moderatorin Nina Ruge: "Viele Firmen fahren bereits effiziente Programme zur Frauenförderung. Das wird Schule machen - ohne Zwang." Unterstützt wird die Veranstaltung von der TU München sowie von Sky Deutschland, das mit dem "Female Mentoring" Programm ein individuelles Förderprogramm für weibliche Führungskräfte ins Leben gerufen hat.

Ein Buzz-Word der Werbebranche lautet Content-Marketing. Immer mehr Unternehmen setzen auf redaktionelle Inhalte, um ihre werbemüden Zielgruppen weiterhin zu erreichen. Wie gutes Storytelling funktioniert, erläutert Roger Crotti, Vice President und Head of Marketing der Walt Disney Company: "... vieles von dem, was gutes Storytelling auch im Marketing ausmacht, kann man aus Disney Filmen ableiten: Grundlegende Prinzipien wie Einfachheit und Klarheit; (...). Vor allem muss eine gute Story berühren. Aber es gibt natürlich auch klare Unterschiede beim modernen Storytelling von Unternehmen und Marken im Vergleich zur Erzählhaltung eines Filmes. Erfolgreiche Storyteller müssen die kreative Idee, gerade wenn sie breitere Zielgruppen ansprechen, gestalterisch in unterschiedlichste Form aufspalten und in verschiedensten Kanälen verbreiten, ohne den Kern der Story zu zerstören. Und anders als im Film oder am Bett des eigenen Kindes darf der marketingorientierte Geschichtenerzähler in der Regel keine Märchen erzählen. Themen müssen authentisch und passgenau zu den Markenwerten eines Produktes umgesetzt werden."

Alle Referenten, alle Infos unter: www.medientage.de

Pressekontakt:

Medientage München
Anja Kistler
Telefon: 089/68999250
Fax: 089/68999199
anja.kistler@medientage.de

Original-Content von: Medien.Bayern GmbH, übermittelt durch news aktuell