Bundesvereinigung Lebenshilfe

Mit dem Lebenshilfe-Zertifikat die Arbeit für behinderte Menschen unterstützen
Attraktives Angebot für Anleger mit sozialer Verantwortung - Zeichnungsfrist läuft noch bis 29. Februar

Marburg (ots) - Im Jubiläumsjahr "50 Jahre Lebenshilfe in Deutschland" können Anleger mit sozialer Verantwortung erstmals ein so genanntes Lebenshilfe-Zertifikat erwerben. Bei einer Kapitalgarantie bietet dieses Zertifikat eine attraktive Möglichkeit, Geld anzulegen und beinhaltet zusätzlich einen Erlösanteil für die bundesweite Aufklärungsarbeit der Lebenshilfe in Höhe von zwei Prozent des Anlagevolumens.

Entwickelt wurde das Lebenshilfe-Zertifikat von der DZ-Bank, der Bremischen Volksbank, dem Lebenshilfe-Landesverband Bremen und der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung. Der Erlös entsteht, indem die beteiligten Finanzpartner auf maßgebliche Anteile ihrer Provision verzichten.

Die Anleger können mit marktüblichen Renditen rechnen, frühestens nach einem Jahr und zwei Monaten oder spätestens - mit entsprechend höherer Rendite - drei Jahre später. Und dies selbst bei stagnierenden oder sogar fallenden Kursen. Sollten hingegen bis Ende der maximalen Laufzeit (4 Jahre und 2 Monate) die erwarteten Annahmen nicht eingetroffen sein, erhalten die Anleger ihr eingesetztes Nenn-Kapital zu 100 Prozent zurück.

Die Zeichnungsfrist für das Lebenshilfe-Zertifikat läuft noch bis zum 29. Februar 2008. Eine vorzeitige Schließung der Zeichnungsfrist aufgrund des begrenzten Volumens ist möglich.

Das Zertifikat eignet sich sowohl für institutionelle als auch für private Anlagen und kann bei allen Volks- und Raiffeisenbanken, aber auch bei allen anderen Geldinstituten gezeichnet werden. Die Wertpapier-Kennnummer des Lebenshilfe-Zertifikats lautet: WKN AK0D5L. Weitere Informationen sind im Internet unter www.lebenshilfe.de zu erhalten oder unter Telefon 06421/491-199.

Pressekontakt:

Peer Brocke
Bundesvereinigung Lebenshilfe
für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg
Tel. 06421/491-129, E-Mail: presse@lebenshilfe.de

Original-Content von: Bundesvereinigung Lebenshilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesvereinigung Lebenshilfe

Das könnte Sie auch interessieren: