neues deutschland

neues deutschland: "Tatort"-Schauspieler Andreas Hoppe: Teersandabbau in Kanada ist schmutzigste Art, Öl zu gewinnen

Berlin (ots) - Der Teersandabbau in Kanada sei die "schmutzigste Art, Öl zu gewinnen, weil nicht nur zahlreiche Chemikalien eingesetzt werden, sondern Unmengen von Wasser erforderlich sind, um das Öl vom Sand zu trennen". Das sagte der Schauspieler Andreas Hoppe gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Hoppe, der im "Tatort" seit 1996 an der Seite von Ulrike Folkerts ermittelt, setzt sich für Umwelt- und Naturschutz ein und kämpft seit Jahren gegen den Abbau von Ölsanden in Kananda und die riesigen Pipelines, die für den Transport des Öls gebaut werden müssen. In der Gegend entstünden riesige Giftwasserseen, die das Grundwasser verseuchten. Die einheimischen Indigenen, die First Nations, litten seit Jahren unter den Folgen, so Hoppe. Seltene Krebsarten nähmen zu und die Fische, die als wichtige Nahrungsgrundlage dienten, seien deformiert und vergiftet. Derzeit sammelt Hoppe Spenden, um eine Dokumentation in Kanada zu drehen. Im Interview spricht Hoppe auch über die Marke "Tatort" und warum er nicht in die Politik gehen will.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: