neues deutschland

neues deutschland: Bob-Olympiasieger Alexander Subkow wäre auch ohne deutsche Hilfe an die begehrten Kufen gekommen

Berlin (ots) - Am heutigen Mittwoch muss der Bobpilot Manuel Machata zum Rapport beim Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) in Berchtesgaden erscheinen. Er soll erklären, warum er dem russischen Doppelolympiasieger Alexander Subkow vor den Winterspielen von Sotschi seine begehrten Kufen vermacht hat. "Das war ein rein privates Geschäft", kontert Machata in der Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) den BSD-Vorwurf, das eigene Olympiateam betrogen zu haben. Machata hatte die Kufen von dem ehemaligen Schweizer Bobfahrer Pius Meyerhans gekauft. Dessen Bedingung war, dass die Kufen bei den Olympischen Spielen in Sotschi zum Einsatz kommen müssen. »Wenn ich diese Bedingung nicht akzeptiert hätte, wären die Kufen gleich in Russland gelandet«, sagt Machata, der sich selbst nicht für Sotschi qualifizieren konnte.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: