Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Europol-Chef: Wir brauchen eine EU-Polizei

    Essen (ots) - Die Europäische Union wird auf lange Sicht nicht um eine gemeinsame Polizeitruppe herumkommen. "Eine EU-Polizei ist langfristig eine Perspektive. Wenn sich die EU stabilisiert, dann wird es sie irgendwann auch geben", sagte der Direktor von Europol, Max-Peter Ratzel, in einem Interview mit der "Neuen Rhein/Ruhr-Zeitung" (Samstagsausgabe). Er warnte davor, dass der islamistische Terrorismus nicht mehr nur einzelne Länder in Europa bedroht. Er richte sich auch gegen die EU als solche. "Wir sind eine Gefahrengemeinschaft geworden; das ist eine ganz neue Dimension des Terrors", sagte Ratzel. Auch die Verbrechens-Bekämpfung erfordere neue Antworten. "Organisierte Kriminalität verteilt sich über ganz Europa." Rumänische Frauen werden zum Beispiel von Menschenhändlern über Italien, Spanien, nach Belgien und Deutschland gebracht - fast im Stundentakt. Drei Gruppierungen bereiteten allerdings besondere Probleme: Ethnische Albaner, Nigerianer und Türken. "Diese müssen wir stärker beobachten - was nicht heißt, dass wir ganze Volksgruppen unter Generalverdacht stellen."

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: