Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Christian Humborg, Geschäftsführer von Transparency Deutschland

Osnabrück (ots) - Transparency: Merkel soll Pofalla-Wechsel zur Bahn verhindern

Humborg warnt SPD vor Bruch von Wahlversprechen

Osnabrück.- Die Anti-Korruptions-Organisation Transparency International hat die Große Koalition aufgefordert, den geplanten Wechsel von Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla in den Bahn-Vorstand zu unterbinden. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte der Geschäftsführer von Transparency Deutschland, Christian Humborg, dass die SPD vor der Bundestagswahl eine Karenzzeit für scheidende Regierungsmitglieder von 18 Monaten gefordert hatte. "An ihren Wahlversprechen muss sich die SPD nun messen lassen", sagte Humborg. Auch Kanzlerin Angela Merkel habe im Koalitionsvertrag unterschrieben, eine Karenzzeit-Regelung für Spitzenpolitiker zumindest zu überlegen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: