PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Neue Osnabrücker Zeitung mehr verpassen.

28.01.2013 – 22:00

Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kunstsammlung der Bundesrepublik

Osnabrück (ots)

Stoff für Streitfälle

Kunstsammlung der Bundesrepublik: Das klingt nach bloßer Repräsentation. Dabei bietet die Kollektion nicht nur die Chance, gemeinsam erlebte Zeitgeschichte im Medium der Kunst gespiegelt zu sehen und sie so aus anderem Blickwinkel diskutieren zu können.

Der eigentliche Clou: Für diese Kollektion wird Kunst mit Steuergeldern gekauft. Das gibt es sonst nur noch in Ausnahmefällen. Wenn Museen Kunst kaufen, müssen meist Stifter, Spender und Sponsoren helfen. Öffentlich finanzierte Ankäufe sind zu einem Luxus geworden. Leider.

Denn nur das mit knappem Steuergeld erworbene Kunstwerk löst den Disput aus, den Privatkollektionen schon lange nicht mehr entfachen. Privatkäufe werden als Luxus goutiert, Kunstkäufe aus Staatsmitteln dagegen heftig debattiert. Das kann nur gut sein. Denn zu oft bestaunen wir Kunst nur noch und streiten nicht mehr über sie.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung
Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung