Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Osnabrücker Zeitung

07.12.2011 – 22:00

Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Umwelt
Klima

Osnabrück (ots)

Deutsche Vorreiterrolle

Für Umweltaktivisten ist der Klimagipfel in Durban mit mehr als 180 Staaten ein Fiasko. Obwohl seit Jahren auf vielen Vorgänger-Konferenzen über eine Nachfolgeregelung für das Kyoto-Protokoll gestritten wird, zeichnet sich ab: Der Traum eines weltweiten Klima-Vertrages wird sich wohl nie erfüllen.

Dafür sind die Fronten zu verhärtet. Die Europäer mit den Deutschen an der Spitze drängen auf ein verbindliches Regelwerk zur Reduzierung klimaschädlicher Treibhausgase. Das wäre sinnvoll. Doch dagegen stemmen sich Schwellenländer wie China. Sie wünschen sich mehr Umweltschutz, messen diesem aber im Zweifel weniger Bedeutung zu als der eigenen Wirtschaftsentwicklung.

Die USA wiederum lehnen einen Klima-Schutzschild ab, da sie als weltgrößte Wirtschaftsmacht Nachteile für ihre Industrie fürchten. Dieser Boykott war schon unter George W. Bush falsch. Barack Obama setzt diesen Fehler fort, obgleich der Präsident eine grünere Rhetorik als sein texanischer Amtsvorgänger benutzt. Doch Worte zählen nicht, nur Taten.

Deshalb wäre es falsch, ein Scheitern der Verhandlungen zu dramatisieren. Letztlich müssen praktische Lösungen in allen Wirtschafts- und Lebensbereichen gefunden werden, um Klimaschutz und Wachstum durch technische Revolutionen in Balance zu bringen. Deutschland hat hier eine Vorreiterrolle, die sich auszahlen wird, für das Klima, aber auch für Jobs und Exporte.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung
Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung