Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Schiffbau
Werften

    Osnabrück (ots) - Der Wandel beginnt

    Wenn eine Werft verschwindet, trifft es schnell die ganze Branche. Das wissen die norddeutschen Werftarbeiter. Wohl deshalb war gestern die Solidarität unter ihnen so groß. Tausende Beschäftigte zeigten, dass ihnen die unsichere Zukunft der Emder Nordseewerke und der Wadan-Werft Angst macht. Angst um ihre eigenen Arbeitsplätze.

    Der Verkauf der Werft in Emden an den Windanlagenbauer SIAG Schaaf hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Zukunft der Marinesparte von ThyssenKrupp mit ihren Produktionsstätten in Hamburg und in Kiel. Es droht ein Sterben auf Raten.

    Außerdem könnte das Schicksal der Nordseewerke der Beginn eines Strukturwandels im Norden sein. Aus den Werftarbeitern sollen Windanlagenbauer werden. Diese Entwicklung sehen die Betroffenen mit Sorge. Sie ist aber auch eine Chance für eine ganze Region. Schließlich ist Windenergie eine Zukunftsbranche. Diesen Beweis ist der Schiffsbau im Norden noch schuldig.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: