Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unternehmen
Medien
Internet

    Osnabrück (ots) - Branchenriese verpasst Anschluss

    Gipfelstürmer Microsoft hat den Anschluss an das moderne Internet verpasst. Das erstaunt. Der große Softwarehersteller kapituliert vor dem kostenlosen Internetlexikon Wikipedia! Jahrelang versorgte Encarta den Nutzer mit interaktiven Medien, Audios und Videos. Neben gut recherchierten Artikeln, Bildern oder historischem Kartenmaterial stellten diese Funktionen den besonderen Reiz dar. Doch heute gibt es Youtube, Google Earth und eben Wikipedia - und das alles umsonst. Zu spät kam die Erkenntnis bei Microsoft, Inhalte - zumindest teilweise - kostenlos im Internet anzubieten und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Wikipedia poliert obendrein fleißig das Image. Mit Gütesiegeln versucht das Mitmachlexikon, an Qualität zu gewinnen und Fehler auszumerzen. Dafür setzt dieses Unternehmen mittlerweile auch wieder auf die Kompetenz in Buchform. So gut das alles klingt, es bleibt dabei: Der Nutzer sollte Informationen aus dem Internet kritisch hinterfragen.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: