co2online gGmbH

HeizCheck jetzt auch auf Türkisch
Erster türkischsprachiger Online-Ratgeber der Klimaschutzkampagne hilft leicht verständlich und in wenigen Schritten beim Energiesparen

Berlin (ots) - Ab sofort gibt es den interaktiven HeizCheck der Klimaschutzkampagne auch als türkische Version unter www.klima-sucht-schutz.de . Damit wird der größten Migrantengruppe Deutschlands ermöglicht, in ihrer Muttersprache die Werte der Heizkostenabrechnung mit Daten ähnlicher Gebäude zu vergleichen, zu bewerten und Handlungsempfehlungen abzurufen. Aufzuzeigen, dass durch Energieeinsparung auch bares Geld gespart wird, ist die zentrale Botschaft des HeizChecks, der durch die neue Übersetzung einem noch breiteren Publikum zugänglich gemacht werden soll. "Jeder zweite Haushalt in Deutschland verbraucht doppelt so viel wie nötig, weil Heiz- und Dämmtechnik hoffnungslos veraltet sind und durch undichte Fenster der Wind pfeift" so Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online und Projektträger der Klimaschutzkampagne.

Das HeizCheck-Prinzip

Seit 2004 erhielten rund 750.000 Nutzer des HeizChecks aussagekräftige Ergebnisse rund um Heizkosten und -verbräuche. Er ist damit der am häufigsten genutzte Ratgeber der Klimaschutzkampagne. Ein vorgefertigtes Anschreiben mit den Testergebnissen für die Hausverwaltung erleichtert den erforderlichen Dialog zwischen Mieter und Vermieter, sollten die eigenen Daten oberhalb der energetisch einwandfreien Werte liegen. Besteht Handlungsbedarf, nennt der Ratgeber auf www.klima-sucht-schutz.de betroffenen Mietern und Hausbesitzern weiterführende Beratungsstellen vor Ort. Zusätzlich erfahren interessierte Eigentümer, mit welchen zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen Staat, jeweiliges Bundesland, Kommune und Energieversorger die Modernisierung eines Hauses fördern. Eine aktuelle Nutzerbefragung hat ergeben, dass mehr als die Hälfte das Ergebnis an ihren Vermieter weiterleiten. Jeder zehnte Vermieter reagiert darauf mit mindestens einer Modernisierungsmaßnahme. Der Ratgeber ist einer von insgesamt 13 verschiedenen interaktiven Energiespar-Ratgebern der Klimaschutzkampagne rund um die Themen Heizen, Strom und Mobilität. Seit Kampagnenstart im Juli 2004 erzielte die Kampagne mit ihren verschiedenen Ratgebern mehr als 2,3 Mio. abgeschlossene Online-Beratungen.

Über die co2online gemeinnützige GmbH

Initiator des türkischen HeizChecks ist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH. co2online setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Online-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Politik motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. co2online ist Träger der Kampagne "Klima sucht Schutz" ( www.klima-sucht-schutz.de ), gefördert vom Bundesumweltministerium.

Pressekontakt:

co2online gemeinnützige GmbH
Stefanie Jank
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin
Tel.: 030 210 21 86 12
Fax: 030 210 21 86 60
Email: stefanie.jank@klima-sucht-schutz.de
Internet: www.klima-sucht-schutz.de

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: co2online gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: