LIDL

Lidl-Filialen in Bayern machen wieder mit: Sammeln von Weihnachtspaketen für hilfsbedürftige Familien Start der Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker mit der Unterstützung von Lidl

Am 25. November 2017 beginnt die jährliche Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker zugunsten von hilfsbedürftigen Familien in Albanien, Bosnien-Herzegowina und Rumänien. In diesem Jahr beteiligt Lidl sich erneut an dem Projekt und nimmt in den rund 460 bayerischen Filialen bis zum 15. Dezember Hilfspakete von Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen an. Die Pakete sollen Grundnahrungsmittel wie Mehl und Reis sowie Hygieneartikel beinhalten. Für Kinder darf ein Geschenk wie ein Malbuch oder Farbstifte dazugelegt werden. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, findet einen Vorschlag zur Packliste auf der Homepage der Johanniter (www.johanniter.de/weihnachtstrucker).

In den bayerischen Lidl-Filialen bereiten sich die Teams bereits auf die Aktion vor, indem sie für die Pakete Platz im Lager schaffen. "Unsere Kolleginnen und Kollegen in den bayerischen Filialen unterstützen gerne die Hilfsaktion der Johanniter. Viele packen sogar selbst Weihnachtspakete, weil sie wissen, dass die Hilfe ankommt," sagt Melanie Berberich, Mitglied der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland.

Mit Sattelschleppern nach Südosteuropa

Am zweiten Weihnachtsfeiertag transportieren über 100 ehrenamtliche Helfer der Johanniter die deutschlandweit gesammelten Pakete in die Hilfsgebiete. Nachdem 2016 mit 56.500 Paketen so viele, wie nie zuvor auf den Weg gebracht wurden, erwarten die Johanniter für dieses Jahr ein weiteres Rekordergebnis. "Es ist wunderbar, dass die Hilfsbereitschaft ungebrochen groß ist. Wir freuen uns, wenn wir wieder viele Unterstützer finden," sagt Miriam Wolf, Projektleiterin der Johanniter für die Weihnachtstrucker.

Zur Finanzierung der Projektkosten, zum Beispiel für Sprit und Maut, bitten die Johanniter auch um Geldspenden. Am einfachsten ist die SMS-Spende mit wahlweise 5 oder 10 Euro für die Aktion (Kennwort PAKET oder PAKET10 an die Nummer 81190). Spenden können aber auch auf folgendes Konto überwiesen werden: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02, BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft, Stichwort: WeihnachtstruckerJUH17.

Die Verwendung des Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "Tobias Grosser/ Johanniter"?

Über Lidl Deutschland:

Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und betreibt mehr als 10.000 Filialen in derzeit 28 Ländern weltweit. In Deutschland sorgen mehr als 78.000 Mitarbeiter in rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008 bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder: Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner. Lidl hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 68,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 20,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe und die Aktion Weihnachtstrucker:

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. steht in der Tradition des evangelischen Johanniterordens und engagiert sich seit mehr als 60 Jahren in den unterschiedlichsten karitativen und sozialen Bereichen. Mit mehr als 14 000 Beschäftigten, rund 30 000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und über 1,4 Millionen Fördermitgliedern zählt der gemeinnützige Verein mittlerweile zu einer der größten Hilfsorganisationen in Europa. Zu den Aufgabenfeldern der Johanniter-Unfall-Hilfe zählen unter anderem Erste Hilfe, Sanitäts- und Rettungsdienst, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen. International leistet der Verein humanitäre Hilfe bei Hunger- und Naturkatastrophen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit knapp 300 Regional-, Kreis- und Ortsverbänden im gesamten Bundesgebiet vertreten.

Das Projekt Johanniter-Weihnachtstrucker ist eine jährliche Hilfsaktion, die vor 24 Jahren in Bayern entstand und inzwischen in vielen Regionen Deutschlands stattfindet. Hunderte Ehrenamtliche engagieren sich Jahr für Jahr, um hilfebedürftigen Menschen in Südosteuropa ein Zeichen der Hoffnung zu senden. Über die Jahre sind so in den Verteilregionen zivilgesellschaftliche Initiativen entstanden.

Mehr Informationen zu den Johannitern in Bayern finden Sie unter www.johanniter.de/bayern

Pressekontakt

Pressestelle Lidl Deutschland

07132/30 60 90 · presse@lidl.de

Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: