Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Immer mehr Unions- und FDP-Anhänger finden Mindestlohn richtig

Saarbrücken (ots) - Zweieinhalb Jahre nach Einführung des Mindestlohns finden auch immer mehr Anhänger von Union und FDP die Lohnuntergrenze gut. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Mittwoch) berichtet, unterstützen inzwischen 83 Prozent der Sympathisanten von CDU und CSU den Mindestlohn, 2015 waren es nur 79 Prozent. Bei den Liberalen ist die Zustimmung sogar um 19 Prozentpunkte auf 82 Prozent gestiegen.

Die Zeitung beruft sich auf eine repräsentative Umfrage von "Infratest dimap", die der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Anfang Juli in Auftrag gegeben hat. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell nannte den Zuspruch bei den Unions- und FDP-Anhängern "erfreulich". Insgesamt sind 85 Prozent der Bürger für den Mindestlohn.

Bei den SPD-Anhängern ist hingegen die Zustimmung von 94 Prozent im Jahr 2015 auf jetzt 85 Prozent gesunken, bei den Linken von 92 auf 89 Prozent. 96 Prozent der Grünen-Anhänger finden die Lohnuntergrenze richtig. 21 Prozent der Befragten kennen demnach Fälle, bei denen Arbeitgeber den Mindestlohn umgangen hätten. Körzell forderte daher, das Personal der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) auf 10 000 Stellen aufzustocken. Mindestlohnverstöße seien "keine Bagatellen".

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: