PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WHU - Otto Beisheim School of Management mehr verpassen.

02.02.2021 – 17:46

WHU - Otto Beisheim School of Management

Als Vorstand noch effektiver

WHU und IESE starten neue Management-Fortbildung für Top-Führungskräfte

Die WHU - Otto Beisheim School of Management und die IESE Business School bieten gemeinsam ein neues und einzigartiges Executive-Education-Programm an. Es richtet sich an Vorstandsmitglieder und Aufsichtsräte und soll die Effektivität ihrer Führungsarbeit weiter steigern. Das internationale Programm startet im Mai 2021 und wird an den Standorten der Hochschulen in Düsseldorf, München und Barcelona stattfinden.

Düsseldorf/Vallendar. Das neue High-Performance Board Member Program von WHU – Otto Beisheim School of Management und IESE Business School bietet Unternehmensvorständen und Aufsichtsräten die Möglichkeit, ihre Führungsarbeit noch wirkungsvoller zu gestalten. Durch das Programm verstärken die TeilnehmerInnen ihren Fokus auf die wirklich kritischen Themen und die wesentlichen strategischen Herausforderungen, mit denen Unternehmen heute konfrontiert sind: Digitalisierung, Stakeholder-Management und den Umgang mit Korruption. Das Programm ist dynamisch und praxisorientiert. Zum Einsatz kommen ausschließlich Lernformate, deren Effektivität wissenschaftlich nachgewiesen ist, so zum Beispiel interaktive Lehrveranstaltungen, Projekte in Team-Arbeit und Fallstudien. Im Rahmen von Gastvorträgen haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich direkt mit einigen der renommiertesten Aufsichtsräte der größten europäischen Unternehmen auszutauschen.

"In einer Unternehmenslandschaft, die von immer neuen Herausforderungen geprägt ist, stattet das High-Performance Board Member Program Führungskräfte der obersten Ebene mit den entscheidenden strategischen Tools aus, um den langfristigen Erfolg ihrer Organisation zu sichern“, erläutert Professor Dr. Serden Ozcan vom Lehrstuhl für Innovation und Unternehmenstransformation an der WHU und ergänzt, "Die TeilnehmerInnen werden von der Zusammenarbeit der beiden ausgezeichneten Wirtschaftshochschulen profitieren".

Das Programm richtet sich sowohl an Führungskräfte der obersten Ebene, die bereits als Vorstand tätig sind oder einen Wechsel in diese Rolle anstreben, als auch an hochrangige Manager, die ihre Zusammenarbeit mit dem Vorstand noch effektiver gestalten wollen.

Marc Sachon, Professor für Produktion, Technologie und Management an der IESE Business School, ist überzeugt: "Indem sie auf die Expertise beider Top Business Schools zurückgreifen und sich auf Augenhöhe mit Vorstandskollegen aus anderen Unternehmen austauschen können, lernen die TeilnehmerInnen, ihre Vorstandsarbeit insgesamt effiktiver zu gestalten und dadurch den Unternehmenswert weiter zu steigern.“

Die drei Module des High-Performance Board Member Programms finden an insgesamt sieben Tagen zwischen 31. Mai 2021 und 08. September 2021 auf dem WHU-Campus in Düsseldorf und auf dem Campus der IESE Business School in München und Barcelona statt. Die TeilnehmerInnen werden von den herausragenden Professoren beider Institutionen unterrichtet, darunter die akademischen Leiter des Programms, Professor Dr. Serden Ozcan vom Lehrstuhl für Innovation und Unternehmenstransformation und Professor Marc Sachon, Ph.D., Professor für Produktion, Technologie und Management an der IESE Business School.

WHU – Otto Beisheim School of Management:

Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule im Universitätsrang mit Sitz in Vallendar und Düsseldorf. An der WHU forschen und lehren mehr als 50 Fakultätsmitglieder in den Bereichen Management, Finanz- und Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Unternehmertum und Innovation, Marketing und Vertrieb sowie Supply Chain Management. Die hohe Forschungskompetenz der WHU ist das Ergebnis einer Besinnung auf drei wesentliche Forschungsgrundsätze: Qualität, Internationalität und Anwendungsbezug für Lehre und Praxis.

Die Strategie der WHU fußt auf vier Kernwerten: Exzellenz, Unternehmertum, ein starker Zusammenhalt und eine kosmopolitische Kultur. Eine Atmosphäre, die durch Offenheit, Neugierde, Vielfalt und Chancengleichheit geprägt ist, ist für die WHU von größter Bedeutung.

Weitere Informationen unter: www.whu.edu

Über die IESE Business School:

Mit dem 2015 eröffneten Campus München etabliert sich die IESE Business School auch im deutschsprachigen Raum. IESE ist damit die erste und einzige der internationalen Top-Business-Schools mit einem Campus in Deutschland. „Mit Erfolg: Über 50.000 Alumni weltweit sprechen eine deutliche Sprache“, so Managing Director Dr. Michael Winkler. 2018 feierte die renommierte Graduate School der University of Navarra 60-jähriges Jubiläum. Die Financial Times listet IESE seit sechs Jahren in Folge auf Platz 1 im weltweiten Executive Education Ranking. Die IESE Business School unterhält Campus-Standorte in Barcelona, Madrid, New York City, São Paulo und München und ist mit Büros oder durch Partnerhochschulen auf vier Kontinenten vertreten. IESE bietet akademische Zusatzausbildung für Führungskräfte auf höchstem internationalem Niveau. Die Programme richten sich gleichermaßen an Großunternehmen und den Mittelstand. IESE bietet MBA- und Doktoranden-Programme, Advanced Management Programs für die Top-Führungskräfte und Management Development Programs für die mittlere Führungsebene. In sogenannten "Customized Programs" schneidet IESE seine Management-Schulungen direkt auf das Unternehmen zu. Seit über 60 Jahren sind Harvard und IESE Partner.