pressedienst-fahrrad gmbh

Eurobike: Elektrifiziert ins Fahrradjahr 2018 starten

Eurobike: Elektrifiziert ins Fahrradjahr 2018 starten
Das neue Alltags- und Touren-E-Bike "Upstreet5" von Flyer aus der Schweiz hat Panasonics neuen Mittelmotor verbaut und auf Wunsch auch ein Zwei-Gang-Getriebe im Motor. Weiterhin lassen sich drei Rahmenformen mit verschiedenen Schaltungen sowie Kette oder Riemen ausstatten. Bildquelle: Flyer /... mehr

Göttingen (ots) - Das E-Bike bleibt das nicht aufzuhaltende Zugpferd der Fahrradbranche - vor allem bei Alltagsrädern. Dazu gehört auch ein differenziertes Zubehör. Der pressedienst-fahrrad wirft drei Schlaglichter auf Trends der täglichen E-Mobilität.

Komfortabler Alltagsbegleiter

Eine neue Generation Alltags- und Touren-E-Bikes stellt Pedelec-Pionier Flyer aus der Schweiz vor: Das "Upstreet5" ist durchweg neu konzipiert und integriert den exklusiv bei Flyer erhältlichen Mittelmotor von Panasonic in den Rahmenmittelpunkt und den Akku in das Unterrohr. Das macht eine schlanke Silhouette und ermöglicht am Tiefeinsteiger viel Fußfreiheit zum Durchsteigen. Komfort bietet das Upstreet5 mit 55 Millimeter breiten Reifen und einer Luftfedergabel mit 75 Millimeter Federweg. Das E-Bike ist in drei Rahmenformen ab 3.199 Euro erhältlich.

Silberpfeil für Überall

Mit dem neuen "Sinus iX 11 Urban" (2.999 Euro) präsentiert Winora aus Schweinfurt ein modern designtes E-Bike für den täglichen Gebrauch. Der Rahmen wirkt dabei wie aus einem Guss: Der neue Powertube-Akku von Bosch ist ins Unterrohr integriert und harmoniert bei Design und Funktion mit dem Motor Bosch Performance CX. Dezent integriert sind auch die Beleuchtungselemente: Das Rücklicht am kaum Form gebenden Gepäckträger und der Frontscheinwerfer am Lenker. Das iX 11 steht ab Herbst 2017 in den Läden.

Richtig sitzen auf dem E-Bike

Ein neuer Sattel für E-Bikes findet sich im 2018er-Katalog des Herstellers Selle Royal: der "E-Zone" für 89,90 Euro. Auf Basis einer Nutzerstudie entwickelt soll er als erster Sattel die tatsächlichen Bedürfnisse der Fahrer in puncto Sicherheit und Komfort verbessern. Zum Komfort gehört einerseits das Sitzen - drei Sitzzonen mit Gelschichten verteilen die Sitzlast, die Form vereinfacht laut Hersteller das Auf- und Absteigen. Ein robuster Griff unter dem Sattel lässt zweitens die meist schwereren E-Räder komfortabler bewegen. Zur Sicherheit soll die "Acceleration Control" genannte Form mit kurzer Nase und hochgezogener Heckpartie beitragen.

Pressekontakt:

pressedienst-fahrrad GmbH
Ortelsburger Str. 7
37083 Göttingen
Germany

t: +49-(0)551/900 33 77-0
f: +49-(0)551/900 33 77-11
m: +49-(0)171/41 55 331
e: info@pd-f.de
w: www.pd-f.de

Original-Content von: pressedienst-fahrrad gmbh, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: pressedienst-fahrrad gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: