Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

07.12.2005 – 08:52

VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

Heizen mit Umweltwärme: VdZ-Broschüre informiert über den Einsatz von Elektro-Wärmepumpen im Neubau

    Bonn (ots)

Bei der Planung eines Neubaus zählt die Wahl der Heizungsanlage zu den wichtigsten Entscheidungen. Angesichts stetig steigender Energiepreise wird der Einsatz regenerativer Technologien zur Wärmeerzeugung immer attraktiver. Eine sowohl kostensparende als auch umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Heizungen sind Elektro-Wärmepumpen. Sie machen im Erdreich, im Grundwasser oder in der Luft gespeicherte Sonnenwärme zur Beheizung von Ein- und Mehrfamilienhäusern nutzbar. Immer mehr Bauherren entscheiden sich für das Heizen mit der sogenannten Umweltwärme, die zu jeder Tages- und Jahreszeit unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung steht. Moderne Elektro-Wärmepumpen gewinnen mehr als 75 Prozent des Energiebedarfs aus der Umwelt. Nur noch 25 Prozent müssen über das Stromnetz bezogen werden.

    Die Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V. (VdZ) hat eine Informationsbroschüre veröffentlicht, die die Einsatzmöglichkeiten von Elektro-Wärmepumpen im Neubau vorstellt. Die achtseitige Broschüre erläutert das Funktionsprinzip der Wärmepumpe, stellt die unterschiedlichen Systeme vor und gibt Auskunft, welche Kriterien bei der Wahl des richtigen Gerätes berücksichtigt werden sollten. Anschaulich und für jedermann verständlich dargestellt, richtet sich die Publikation sowohl an Fachhandwerker als auch an interessierte Bauherren und Verbraucher. Ein kostenfreies Ansichtsexemplar kann bei der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V. (VdZ) unter info@vdzev.de angefordert werden.

    Hinweis für Redaktionen:     Das Cover der Infobroschüre steht im Internet unter www.vdzev.de     als druckfähige Bilddatei zum Download zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:

Horst Eisenbeis - Geschäftsführer Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V.

Josef-Wirmer-Str. 1-3, Haus 1 - 53123 Bonn Tel. 0228-68848-0 - Fax 0228-68848-29 info@vdzev.de - www.vdzev.de

Original-Content von: VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung