PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

25.01.2007 – 19:55

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Harte Strafen für Raser: Echte Rowdys - Kommentar von Stefan Wette

Essen (ots)

Ob Giga-Liner oder Alkohol-Zündsperren: Der
Verkehrsgerichtstag in Goslar reagiert schnell auf technische 
Neuerungen im Straßenverkehr. Dabei verliert er den Dauerbrenner 
nicht aus dem Auge: Verkehrsunfälle durch Raserei.
 In der Vergangenheit sprach sich das Expertengremium oft für die 
abschreckende Wirkung erhöhter Bußgelder aus. Da fällt jetzt die 
differenzierte Betrachtung des Tagungspräsidenten Friedrich Dencker 
auf. Er spricht aus, was viele denken. Dass nämlich vor allem dem 
Bürger in die Tasche gegriffen werden soll. Denn durch die Dichte der
Messstellen in Deutschland trifft die Sanktion nicht nur 
Verkehrsrowdys, sondern alle Autofahrer. Das System der Bestrafung 
differenziert nicht groß, ob auf einer leeren Autobahn oder in einer 
Tempo-30-Zone zu schnell gefahren wird.
 Dencker fordert den sofortigen Führerscheinentzug für echte 
Verkehrsrowdys, die auf der Landstraße 200 km/h oder in der Stadt 100
km/h fahren. Sinnvoll ist dieser Vorschlag, weil er gleichzeitig die 
generelle Verschärfung der Sanktionen als wenig sinnvoll ablehnt.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Thomas Kloß
Telefon: (0201) 804-8975
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung