Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Sollen muslimische Lehrerinnen mit Kopftuch unterrichten dürfen? Contra-Kommentar von Yvonne Szabo: Religiöse Symbole verbannen

Essen (ots) - Trotz aller Religionsfreiheit: Das Kopftuch hat in der Schule nichts zu suchen. Selbst in der Türkei war es bis vor einigen Jahren für Staatsbedienstete ein Tabu - erst unter dem konservativen Staatschef Erdogan wurde es erlaubt. Lehrerinnen mit Kopftuch können den Druck auf ihre Schülerinnen erhöhen, sich ebenfalls zu verhüllen. In traditionellen muslimischen Milieus herrscht ein großer sozialer Druck auf die Mädchen, auch ein Kopftuch zu tragen. Wenn selbst eine Respektsperson wie die Lehrerin eines trägt, werden es die jungen Frauen noch schwerer haben, dagegen zu argumentieren. Für Jungs stellt sich das Problem ja gar nicht erst! Richtig konsequent wäre es, alle religiösen Symbole aus den Schulen - aus staatlichen wohlgemerkt - zu verbannen. Wenn auch das Kreuz von der Wand verschwindet und die Nonnentracht aus dem Klassenzimmer, gibt es auch keine Legitimation mehr für das Kopftuch.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: