Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

28.07.2013 – 19:01

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Chaostage bei Siemens. Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots)

Deutschlands Vorzeigekonzern Siemens leistet sich einen Machtkampf um die Spitze, der alles andere als vorzeigbar ist. Von Putsch ist die Rede. Und am Ende steht wohl Finanzchef Joe Kaeser an der Spitze, der nun mal oberster Verantwortlicher ist für den Zahlensalat, der Löscher angelastet wird. Mit Kaeser hat der komplexe Industriegigant zwar wieder einen "Mister Siemens" als Chef, der das Unternehmen aus dem Effeff kennt. Was man von Löscher nicht behaupten konnte. Dennoch ist der Wechsel eine Not-Operation. Hätte der Aufsichtsrat unter Führung von Gerhard Cromme nicht im Sommer 2011 auf die vorzeitige Vertragsverlängerung verzichten können? Damals sah man über manchen Fehltritt Löschers hinweg, offenbar in großer Dankbarkeit dafür, dass der Konzernfremde Siemens aus dem Korruptionssumpf zog. Mit Erfolgen aus der Vergangenheit allein ist aber die Zukunft kaum zu gestalten. Deshalb wird es nicht lange dauern, bis dieser Rumpel-Neuanfang die Frage nach dem Verbleib des Chef-Kontrolleurs Cromme aufwirft. Gesamtverantwortung lautet das Stichwort, das Cromme auch bei Thyssen-Krupp eingeholt hat.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung