PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

09.01.2013 – 13:52

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Sexueller Missbrauch: Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Hilgers, macht Gesellschaft und dem Staat schwere Vorwürfe

Essen (ots)

Nach der gescheiterten Zusammenarbeit der Katholischen Kirche mit dem kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen zur Aufklärung des sexuellen Missbrauchs macht der Präsident des deutschen Kinderschutzbundes der gesamten Gesellschaft und dem Staat schwere Vorwürfe. Das Thema Missbrauch sei "aus den Augen, aus dem Sinn" geraten", sagte Heinz Hilgers den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Nach wie vor fänden in Familien, Sportvereinen, Kitas und Internaten Missbräuche statt, "doch sie werden nur noch als Einzelfälle behandelt". In der Pflicht sieht Hilgers auch die schwarz-gelbe Bundesregierung. "Seit 18 Monaten liegt das Gesetz zur Stärkung der Opferrechte brach", sagte er. "Offenbar fällt es der Diskontinuität der Bundesregierung zum Opfer. Zudem warteten die Oper vergeblich auf den Entschädigungsfonds von 100 Millionen Euro, "weil sich Bund und Länder nicht über die Finanzierung einigen können".

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung