Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

12.06.2012 – 19:21

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Richard Wagner und Israel. Kommentar von Ulrich Reitz

Essen (ots)

Schrecklicher Mann, begnadete Musik. Mit diesem Argument hat der israelische Wagner-Freund Jonathan Livny versucht, Hitlers Lieblingskomponisten auf die heimische Bühne zu bringen. Er ist gescheitert. Aber er will weitermachen. Man wird weiter von Livny hören, auch solche Argumente wie dieses: Die Israelis schätzten Hitlers Lieblings-Automarke (Mercedes), weshalb sollten sie seinen Lieblingskomponisten verschmähen? Daniel Barenboim, der vor zehn Jahren in Israel mit einer Wagner-Konzert-Zugabe politischen Wirbel auslöste, findet dessen Tabuisierung richtig, aus Rücksicht auf die Opfer, denen man auf dem Weg in die Gaskammer mit Wagner kam. Das Wagner-Tabu sei nicht Wagners Antisemitismus geschuldet gewesen, sondern dessen Missbrauch durch die Nazis. Das Konzert ist wohl auch an jenen Israelis gescheitert, die ihre Identität ausschließlich aus der Vergangenheit ableiten.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung